Besonders am Sonntag Morgen denk ich mir oft: wieso kann ich nicht zaubern? Neben zusätzlichen 3 (oder mehr) Sonntagsstunden, Nutella ohne Kalorien und ungiftigen BIO-Lachs würd ich mir nämlich auch gern frisches Gebäck auf den Frühstückstisch zaubern.

Und dann hab ich mir überlegt, dass ich ja so tun könnt als könnte ich zaubern. Zauberkräfte ganz ohne Zauberei. Man muss ja nicht erwähnen, dass man dafür am Vortag schuften muss 😉  Aber wenn man die Butterhörnchen am Vortag backt und dann am Sonntag Morgen dann noch kurz mit Wasser benetzt und im Ofen fertig backt, dann schmeckt das ja auch fast wie frisch vom Bäcker. Oder so. Am besten sind sie natürlich frisch aus dem Ofen, wenn der Butter zerschmilzt und die Marmelade noch etwas die Wärme annimmt. Mmmmmhhh!!! Riecht ihr es schon?

Butterkipferl

Passend zum morgigen Aschermittwoch hab ich die Butterhörnchen mit Frischkäse, Lachs und frischer Kresse befüllt. Ok, Hörnchen sind in meinem Fall etwas übertrieben. Sie sind nicht wirklich gebeugt und schauen aus wie Croissants. Ich kann also doch zaubern! Ich backe Hörnchen und daraus werden Croissants. Und das noch dazu gesünder! Ha! 🙂

Butterhoernchen-7-678x1024

Butterhornchen-2-1024x678

Aber hier nun das Rezept für diese Butter-Hörnchen-Croissants 😉

Zutaten

Für den (Hefe-) Germteig:

175 ml Wasser
70 g Butter
200 g Weizenmehl
175 g Dinkelmehl
1 Pkg Trockengerm
1/2 gestr. TL Salz
1 EL flüssiger Honig

 

Zum Bestreichen:
40 g Butter
1 Eigelb
1 EL Wasser

Zubereitungzeit: 45 Min

 

Butterhoernchen2

Zubereitung

1) Wasser und Butter in einen Topf geben und leicht erwärmen, bis dass der Butter zerlassen ist. Mehl und Trockenhefe in eine Rührschüssel geben und sorgfältig vermischen. Salz, Honig und das Wasser-Fett-Gemisch hinzufügen und mit dem Mixer (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat (ca. 30 Minuten).

2) Butter zerlassen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und anschließend zu einem Kreis ausrollen. Den Kreis wie eine Pizaa in ca. 12 gleich große Stücke (Dreiecke) schneiden.

3) Diese nun mit Butter bestreichen und von der breiten Seite aus zur Spitze hin locker aufrollen. Die Teigstücke zu Hörnchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

4) Die Hörnchen noch einmal zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (ca. 15 Minuten). Den Ofen auf ca. 180 Grad Heißluft vorheizen.

5) Eigelb mit Wasser verquirlen und die Hörnchen damit bestreichen. Ca. 20 Minuten backen. So schnell wie möglich aufessen 😉

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Butterhörnchen

 

 

Die Hörnchen schmecken sowohl mit Frischkäse und Lachs als auch mit Marmelade sehr gut, da es im Geschmack eher neutral ist. Wollt ihr sie nur mit Schinken, Lachs, Aufstrichen füllen? Dann empfehle ich euch noch etwas mehr Salz in den Teig zu geben.

Butterhoernchen-15-678x1024

Butterhoernchen-11-678x1024

Butterkipferl1

Butterhoernchen-8-1024x678

Dann wünsche ich euch schon einmal einen schönen Aschermittwoch und Start in die Fastenzeit.

(baking)Barbarine