Ich bin verliebt!

In meine neue Kategorie! Vor einem Weilchen habe ich sie schon angekündigt, jetzt hab ich den ersten Beitrag für euch bereit. Und es ist gleich eine meiner absoluten Lieblingstorten. Ich hab sie schon persönlich getestet, einfach traumhaft!

Gebacken hat dieses Wunderding die zauberhafte Backfee Susanne. Sie macht uuuuunglaublich leckere Sachen, wo ich auch öfters in den Genuss kommen darf 🙂

Noch kurz zu der neuen Kategorie “Gäste backen”: Ich gebe einmal im Monat (oder vl. auch öfters) das Zepter an liebe Freundinnen und backbegeisterte Bekannte ab, damit sie euch ihre Lieblingsrezepte verraten können!

Dann überlasse ich euch jetzt der lieben Susanne und ihrer traumhaften Topfentorte (sie hat natürlich genau meinen Geschmack getroffen):

DSC_1650-4

 

Hallo ihr Lieben,

als mich kürzlich meine liebe Freundin Baking Barbarine fragte, ob ich nicht Lust hätte, einen Gastbeitrag für sie zu schreiben, hüpfte mein kleines Kuchenherz vor Freude und ich war sofort Feuer und Flamme.

Dass ich nun auch noch die erste Gastbloggerin sein darf, ehrt mich natürlich umso mehr, da ich ein absoluter Fan von Baking Barbarine bin und auch schon zahlreiche ihrer Kreationen nachgebacken habe 🙂

03126 (1 von 1)

Kurz ein paar Worte zu mir:

Mein Name ist Susanne und ich koche und backe für mein Leben gerne. Egal ob süß oder herzhaft, Kuchen, Brot, Cracker, Cookies,… ich würde am liebsten den ganzen Tag in der Küche verbringen 🙂 Nach einem stressigen Tag gibt es für mich nichts entspannenderes, als noch schnell eine kleine Leckerei zu zaubern!

Da ich von Baking Barbarines “Schwäche/Vorliebe” für Topfen weiß (und diese auch teile ;-)), habe ich euch heute mein Lieblingsrezept für eine gebackene Topfentorte mitgebracht und hoffe ihr habt genauso viel Freude damit wie ich:

DSC_000007-4

 

Zutaten

für eine Torte mit 24-26 cm Ø

Für den Mürbteig:

300 g glattes Mehl
200 g Butter
100 g Staubzucker
1 Dotter
Schale einer unbehandelten Zitrone
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz

 

Für die Topfenmasse:

500 g Topfen
250 g Sauerrahm
3 Dotter
6 Eiklar
165 g Feinkristallzucker
Schale einer unbehandelten Zitrone
40 g Vanillecremepulver (zB von Haas)
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
250 ml Milch

 

Außerdem:

30 g Brösel zum Aufstreuen

 

Himbeersauce:

250 g TK-Himbeeren
2 EL Zucker
1 Pkg. Vanillezucker

 

Zubereitung

Aus Mehl, Butter, Staubzucker, Dotter, Zitronenschale, Salz und Vanillezucker einen Mürbteig kneten. In eine Frischhaltefolie einwickeln und ca. 2 Stunden kühl rasten lassen.

Für die Topfenmasse Topfen, Sauerrahm, Dotter, 125 g Kristallzucker, Vanillecremepulver, Milch, Zitronenschale, Vanillezucker und Salz vermischen und glattrühren. Das Eiklar mit dem restlichen Kristallzucker zu Schnee schlagen (sollte noch cremig sein) und anschließend unter die Topfenmasse heben.

Die Tortenform leicht einfetten und mit Mehl bestäuben. Dann den Mürbteig ausrollen und in den Tortenreifen legen. Brösel darauf streuen und die Topfenmasse in die Form füllen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 200 ° C kurz anbacken, bis sich eine Backkruste gebildet hat (ca. 10-15 min.). Dann die Masse vorsichtig mit einem kleinen Messer vom Tortenrand lösen und bei 160 bis 170 ° C ca. 50 bis 60 min weiterbacken.

Die Topfenmasse wird relativ hoch, deshalb den Ring zum Auskühlen am Besten noch oben lassen. Wenn die Torte ausgekühlt ist noch mit Staubzucker bestreuen!

Für die Himbeersauce die Himbeeren gemeinsam mit dem Zucker in einem Topf erhitzen und langsam einreduzieren lassen.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Gebackene Topfentorte

 

DSC_1659-4

… dazu noch eine leckere Himbeersauce und dann heißt es an die Gabeln und genießen 😛

DSC_1664-4

GUTES GELINGEN!!

LG Susanne

 

Rezept von Susanne Schmitzberger