Vor kurzem gab es mir schon einen Topfen-Streusel-Kuchen mit Kirschen, heute sind die Hauptzutaten ähnlich, aber das Ergebnis geschmacklich doch unterschiedlich. Germteig als Grundlage für Obstkuchen erinnert einfach immer an Zwetschken-Datschis. Und das ist gut so. Das ist nämlich so ziemlich die High Society unter den Obstkuchen.

Letzte Woche war ich übrigens im Kuchen-/Torten-/Zuckerhimmel. Im hintersten Bayern, zwischen all den Bergen liegt das schöne – und soweit unscheinbare – Örtchen Fischbachau. Wäre da nicht dieses eine Café. Dieses eine Café mit den 100 Millionen Kuchensorten. Diese Auswahl an Kuchen, Torten und Süßem machte mich schier wahnsinnig. Wie soll sich bitte da jemand entscheiden können zwischen Blaubeerstreusel, Rohrnudeln, Stritzeln, Sachertorte, und und und.

Schaut euch doch mal die Speisekarte an und erklärt mir ihr könntet in 2 Minuten dieses eine einzige Kuchenstück auswählen. NIEMALS. Also man muss ja schlussendlich.. Aber am liebsten hätte ich mindestens – also miiiiiindestens – 8 bestellt. Aber da war der Tisch zu klein 😉

Nun wieder zu meinen Kirschen: Das Thema hat sich nämlich auch die liebe Clara von Tastesheriff für die Juli-Version von #ichbacksmir ausgedacht. Es sind bereits so unglaublich tolle Kirsch-Rezepte zusammengekommen, da soll sich auch noch diese Germ(Hefe)Version dazugesellen.
Germ-Topfen-Kirsch (48)

Germ-Topfen-Kirsch (40)

Zutaten:

für den Boden:

370 g Mehl (Vollkornmehl)
15 g Hefe
50 g Zucker
1 Prise Salz
200 ml Milch (lauwarm)
1 Ei
50 g Butter (zerlassen)

 

für den Belag:

100 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
500 g Topfen (Quark)
1 P. Vanillepudding
125 ml Milch

1,5 kg Kirschen

Germ-Topfen-Kirsch (14)

Zubereitung:

1) Für den Germteig lauwarme Milch, Germ, Zucker, Salz und das Ei in eine Rührschüssel geben und kurz verrühren. Das Mehl dazugeben und alles zu einem Teig kneten. Ich hab mich dieses Mal für eine 50:50 Mischung Vollkorn/glattes Mehl entschieden. Die gerade noch flüssige Butter dazugeben und weiterkneten. Abgedeckt an einem warmen Platz ca. 50 Minuten auf die doppelte Größe gehen lassen. Ich lass mir in der Abwasch meistens ein warmes Wasser ein und stell die zugedeckte Germschüssel rein, wenn keine Sonne vorhanden ist, die das Wärmen übernimmt.

2) Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Kirschen waschen, trocknen, Stiele entfernen, halbieren und entsteinen. Den Teig noch einmal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche in Größe des Backblechs ausrollen. Die Kirschen schön auf dem Teig verteilen, alles erneut ca. 20 Minuten gehen lassen.

3) Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die ganzen Eier unterrühren, dann den Topfen. Das Vanillepuddingpulver mit der Milch anrühren und ebenfalls unter die Topfen-Masse rühren. Die Masse über die Kirschen streichen und schön verteilen. Im Ofen ca. 30-40 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen, bevor man ihn in Stücke schneidet.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Kirsch-Germ-Kuchen

 

Germ-Topfen-Kirsch (28)

Germ-Topfen-Kirsch (34)

 

 

Dann auf zu den letzten Kirschen!!!

Gutes Gelingen,

(baking)Barbarine