Marillen-Topfen-Crumble

 

Zu unserer Bloggeraktion “#unsersommerunserdessert” von piecesofsugar, verzuckert, frauzuckerfeebutterundzucker und mir hab ich ein kleines Experiment gestartet. Ich wollte etwas sommerliches mit Kokos und Marillen.. Und ich liebe Crumbles. Warum nicht alles miteinander verbinden?

Herausgekommen ist ein – wie ich finde –  “obergeilomeiloscheiß” Crumble. Sehr pflaumig, dank der Marillen nicht ganz zu süß mit leichtem Kokosgeschmack.

Ich bin nun Fan von Kokospudding. Kennt ihr den? Ich hab ihn einmal gekauft, weil die Verpackung so herrlich schön türkisblau ist.. Und mit diesem weißen Pudding davor.. Also, ich glaub liebe Verpackungsopfer-Kollegen, ihr wisst wovon ich rede.. 😉 Kurz vor dem Ablaufdatum hab ich ihn nun auch verwendet. Mehrmals.. Unter anderem eben für diesen Crumble. Solltet ihr keinen Kokospudding zu Hause haben: Kokosmilch reicht auch.

 Marilen-Topfen (62)

Zum Nachmachen hier nun das Rezept: 

ZUTATEN MARILLENRAGOUT

20 g Butter

50 g (Rohr-) Zucker

8-10 Marillen (aprikosen)

4 EL Rum

150 ml Kokosmilch (oder mehr, je nachdem wie lange man es einkochen lässt)

ZUTATEN TOPFENCREME

3 Eier

150 g Zucker

100 g Butter

500 g Topfen

2 EL Kokospudding

(statt dem Kokospudding sind auch 6 EL Kokosmilch möglich)

ZUTATEN STREUSELN

80 g Butter

150 g Mehl

100 g Staubzucker

 

Marilen-Topfen (46)

ZUBEREITUNG

1) Marillenragout: Marillen waschen und in kleine Spalten schneiden.

In einer Pfanne die Butter zum Schmelzen bringen und den Rohrzucker hinzufügen. Unter rühren den Zucker zerlassen und die Marillen (Aprikosen) dazugeben und etwas einkochen lassen. Mit dem Rum und der Kokosmilch ablöschen. Das ganze bei mittlerer Hitze so lange weiterrühren, bis die Flüssigkeit leicht dicklich ist. Sollten beim Ablöschen Karmaell-Klumpen entstehen: durch ein weiterrühren verschwinden sie wieder.

Zutaten sind dabei für eine große Auflaufform.

2) Topfencreme: Dotter, Zucker und weiche Butter mit dem Mixer gut schlagen. Topfen und Puddingpulver (bzw. Kokosmilch) dazu.

3) Streuseln: Zerlassene Butter, Staubzucker und Mehl mit dem Mixer verrühren

4) Fertigstellung Crumble:

Das Marillenragout nun als erstes in eine Auflaufform füllen. Die Form soll dabei schön bedeckt sein. 

– Die fertige Topfenmasse nun als zweite Schicht daraufgeben.

Zum Schluss die Streuseln über die Topfenschicht geben.

– Das Ganze für ca. 40-50 Minuten ins Rohr. Die Streuseln sollten schön braun werden, dann sind sie auch knusprig.

Marilen-Topfen (14)

Marillen-Topfen-Crumble

Gutes Gelingen,

(baking)Barbarine

Translate »