Selbstgemachte Gurken-Limonade (Gurken-Sirup)

Zum richtigen Sommerauftakt gibt es von mir das passende Getränk dazu! Nichts ist an einem heißen Sommertag/ -abend besser als eine leckere Erfrischung. Gurken-Limonade klingt vielleicht auf den ersten Blick experimentell, aber ich kann euch sagen: sooooo gut, give it a try.

Nachdem das Wochenende bevor steht: wie wäre es mit einer Einladung zur Grillparty? Freunde einladen, Zutaten besorgen und noch schnell diesen Gurkensirup zaubern. Je nachdem wer auf der Einladungsliste steht, ich habe für euch eine Erwachsenen- als auch Kinderversion für euch! Kinderversion klingt jetzt vielleicht etwas uncool. Denn die selbstgemachte Gurken-Limo ist nicht nur was für Schwangere oder Kinder.

 

 

Es gibt von mir als Kind mehrere Fotos, wo mein Gesicht hinter einer Gurken-Salat-Schüssel verschwunden ist. Ich liebte es das Essigwasser vom Gurkensalat auszutrinken. Und diese Gurkenlimo ähnelt dem mehr als man denkt. Nur ohne Salat. Und Essig. Also eigentlich nur Gurkenwasser, Zucker. Ich wusste als Kind ja schon was gut ist 😉

 

Zutaten Gurkensirup

1 Gurke

50 g Zucker
1 Prise Salz
110 ml Wasser
110 g Zucker
100 ml Zitronensaft, frisch gepresst
Mineralwasser
einige Blätter Basilikum

Eiswürfeln

 

Zubereitung

  1. Läuterzucker herstellen: 110 ml Wasser und 110 g Zucker in einem Topf zum Kochen bringen bis der Zucker zergangen ist. Auskühlen lassen.
  2. Gurke schälen und in Scheiben schneiden. Gurkenscheiben mit Zucker und einer Prise Salz vermischen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.
  3. Den Gurkensaft, der sich nun gebildet hat, in einem Gefäß schon einmal auffangen.
  4. Die Gurkenscheiben zerkleinern (Moulinette, Speedy Boy von Tupperware) und auf ein Sieb geben. Das Gefäß mit dem gewonnen Saft unterstellen. Die zerhackten Gurken mit einem Löffel gut ausdrücken.
  5. Den gewonnenen Gurkensaft mit dem Läuterzucker und dem Zitronensaft gut vermischen
  6. Die Basilikumblätter klein schneiden und ebenfalls in den Gurkensirup geben. Gut verrühren. In Schraubverschlussflaschen füllen und kalt stellen.

Zubereitung Gurkenlimonade: etwas Gurkensirup in ein Glas geben und mit Mineralwasser auffüllen. Eiswürfeln dazugeben und mit Zitronen- und Gurkenscheiben garnieren.

Für die Gurkendeko: einfach mit einem Schäler Gurkenstreifen herstellen. Diese in Wellenform auf ein Holzspießchen schieben.


 

Und wie versprochen nun auch die Erwachsenen- bzw. Abendversion. Nennen wir ihn mal Gin Gurkos. Oder Ginmonade (tschinmonäd – englisch aussprechen bitte). Oder gefällt euch ein einfallsloses Gurkengin besser? Aber das klingt dann wieder so als ob der Gin aus Gurken gemacht worden wäre 😉 Also doch GinCucumberTonic (nein, viel zu lange). Lieber ein cooles CuGinTonic (Kiutschintonik). Nennt es wie ihr es wollt, vielleicht habt ihr ja sogar noch bessere Vorschläge. Es schmeckt auf jeden Fall wie Gin Tonic mit Gurke ODER Gurkenlimonade mit Gin. Und Tonic.

 

GIN GURKOS ALIAS TSCHINMONÄD (Ginmonade)

Und wer zum Grillen also die alkoholische Version bevorzugt: Gin Tonic mit einem Schuss Gurkensirup ist eine Offenbarung! 🙂 Gin Tonic mit Gurke klingt ungewöhnlich, jedoch der Duft von Gurke regt schon die Geschmacksnerven beim Trinken an.

Zutaten
6 cl Gin
150 ml Tonic Water
Gurkensirup

Zubereitung
Eiswürfel in ein kleines Becherglas füllen und Gin darüber gießen. Nun etwas Gurkensirup (Rezept siehe oben) dazugeben und mit gut gekühltem Tonic auffüllen.

 

Na dann wünsche ich euch schon einmal ein gemütliches, entspanntes, heißes Wochenende mit genügend Erfrischungsmöglichkeiten!

Barbara

Ps: Her mit euren kreativen Getränkenamen 🙂