Ich genieße gerade meinen ersten Urlaubstag mit Sachen, die erledigt werden müssen und immer geschoben werden. Also IMMER geschoben werden. Ich hab zunächst wieder ein Notizbüchlein gefunden mit einer To-do-Liste für 2014. Alles noch aktuell. Also fast alles. Den Einkauf hab ich schon erledigt. Weil Einkauf ist ja jetzt nicht wirklich das große Problem. Aber da wär so ein Punkt wie „Auskunft an die Pensionskassa“, der will und will einfach nicht abgehakt werden. Das Originaldokument hab ich schon einmal verloren verlegt, neues angefordert, das alte wieder gefunden. Gut verwahrt, dass mir das nicht noch einmal passiert. Beide verlegt! Ich muss sie nur noch finden! Aber ich weiß, dass ich das zu erledigen hab. Der Aufwand etwas auszufüllen wäre jetzt nicht riesig. Aber die verlangen Zeugnisse. Studienzeugnisse. Schulzeugnisse. Nochmals Studienzeugnisse. Puhu. Die sind ja jetzt immerhin schon zum Download. Dazu braucht bräuchte man sich nur einloggen. Wenn man das Passwort wüsste. In Folge dessen kann natürlich das Pensionschreiben nicht weggeschickt werden, weil Passwort vergessen. Passwort neu anfordern? Zuviel Aufwand, ich mach das dann doch morgen. Oder übermorgen. Übernächstes Jahr oder so. Bei diesem Beitrag sehe ich meine Freundinnen alle still vor sich hinnicken und die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. 😉

Auf jeden Fall: ich bin motiviert. Ich werde an dieser schönsten und heißesten aller Wochen im Jahr diese Dinge erledigen, die ich immer schiebe. Hab mir schon vorgenommen morgen damit anzufangen. 😉 Heut muss erstmal gebacken werden. Und da die Äpfel schon von den Bäumen fallen und die Wespen und Vögel darauf hingieren, wird ein Apfelrezept notwendig. Die Kombination von Apfel und Mürbteig ist mir übrigens das liebste! Und bei diesem Rezept kommt noch Karamell dazu. Es kann euch jetzt quasi nichts mehr aufhalten das Rezept auszudrucken und loszulegen!

 

Nuss-Apfel-Karamell (7)

Nuss-Apfel-Karamell (11)

Rezept:

für den Mürbteig:
300 g Mehl
150 g Butter
150 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

1 Eigelb zum Bestreichen

 

für die Füllung:
4-5 Äpfel
250 g Walnüsse
200 g Zucker
300 ml Schlagobers (Sahne)
1 EL Honig

 

Nuss-Apfel-Karamell (2)

Zubereitung:

1) Alle Zutaten für den Teig zügig miteinander zu einem Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 1,5 h im Kühlschrank ruhen lassen.

2) Die Äpfel schälen, vierteln und in kleine Scheibchen schneiden bzw. fein hacheln.

3) Für die Fülle die Walnüsse grob hacken. Den Zucker in einer Pfanne ohne Fett schmelzen lassen, dann mit dem Schlagobers ablöschen. Honig und die Walnüsse unterrühren. Nun die Apfelscheibchen dazugeben und gut vermischen. Etwas einkochen lassen. Alles vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform mit Butter einfetten

4) 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und die Springform damit auskleiden. Mit der Gabel mehrere Male einstechen, dann in den Ofen geben und ca. 10 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen.

5) Die Apfel-Walnussfüllung auf den Teig geben und verteilen. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und die Torte damit abdecken. Den Rand rundherum festdrücken, Teigdeckel mehrere Mal mit der Gabel einstechen und mit einem Eigelb bestreichen. In den Ofen geben und ca. 30 Minuten backen.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Apfel-Nuss-Torte

 

 

Nuss-Apfel-Karamell (8)

Der Geschmack ist wirklich unglaublich. Die Fülle wird durch das Toffee geschmacklich so lecker, dass man am liebsten schon während der Zubereitung alles rauslöffeln möchte. Bzw. wäre tatsächlich die Torte noch höher geworden, wenn ich nicht ständig probieren hätte müssen, ob die Äpfel schon gut weich sind und den Geschmack des Karamells schon angenommen haben. Und das waren sicher 20 Löffel voll, die verkostet werden mussten! Wie gesagt: nur wegen des Weichegrads der Äpfel! 😉 Aber versucht es mal selber!

Dann wünsche ich euch wie immer ein Gutes Gelingen! Ich freue mich übrigens immer sehr, wenn ihr mir Fotos von euren Backwerken schickt! Ich veröffentliche auch hin und wieder welche auf Instagram bzw. auf Facebook!

Eure (baking)Barbarine

You may also like

6 comments

  • Belinda 11. August 2015   Reply →

    Das mit dem Aufschieben kenne ich nur zu gut, liebe Barbara! 😀
    Ich habe auch gerade Urlaub und wollte eigentlich schon letztes Jahr im Urlaub einen neuen Ausweis beantragen… Aber dafür müsste man ja neue Passbilder machen lassen… Und dafür extra zum Fotostudio fahren…
    Durch deinen Beitrag hier wurde ich aber motiviert und habe es heute tatsächlich geschafft, die Bilder machen zu lassen 🙂 Vielleicht klappt’s ja dann diese Woche sogar noch mit dem Ausweis beantragen 😉
    Wünsche dir auch noch viel Erfolg mit deinem Punkt „Auskunft an die Pensionskassa“! 😉
    Liebe Grüße,
    Belinda

    • bakingbarbarine 17. August 2015   Reply →

      Also nur unter uns gesagt: Ich habs noch etwas aufgeschoben 😉 Ich hoffe du warst erfolgreicher.. hihi..

  • Nina 20. Dezember 2015   Reply →

    Liebe Barbara,
    ich bin grad auf der Suche nach einem leichten Kuchen über dein gradioses Rezept gestolprt. Jetzt kann ich aber nicht anders und muss dir schreiben, wie sehr es mich beruhigt, dass du diese Auskunft noch nicht erteilt hast. Bei mir lag nämlich dieser Zettel auch gefühlte 100 Jahre im „To-Do-Fach“. Kurz vor Annas Geburt hab ich ihn dann doch endlich losgeschickt und hatte schon ein wirklich schlechtes Gewissen. Dank dir weiß ich aber jetzt, dass ich nicht die Einzige war 🙂

    • bakingbarbarine 18. Januar 2016   Reply →

      Liebe Nina,
      du hast mich etwas beruhigt mit deiner Nachricht 🙂
      DANKE!

  • Barbara Kreuzer 7. Juni 2018   Reply →

    Hallo,

    bei mir ist die Fülle sehr flüssig geblieben ????
    Ich nehme nur die Äpfel und die Nüsse heraus, sonst wird das nichts!
    Richtig???

    • bakingbarbarine 7. Juni 2018   Reply →

      Ist der Schlagobers mit dem Zucker nicht dicklich karamellisieren geworden? Dann kann es sein, dass es zu wenig lange einreduziert worden ist, bevor die Äpfel dazugegeben worden sind. Ja, sonst Versuch es mit den Äpfeln und Walnüssen und ein paar Esslöffeln Karamellsauce. Das wird sicher was ?
      Hat es geklappt?

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
error: Content is protected !!