Ich muss dieses Rezept noch gleich an diesem schönen, warmen Tag posten bevor das Grillwetter wieder eine kurze Pause macht.

Ciabatta-9

Ich selbst liebe es mit Freunden und Familie zu grillen. Und aus diesem Grund war das Geburtstagsgeschenk für meinen Verlobten heuer etwas praktischer veranlagt: der Sommer naht, die lauen Nächte warten auf einen gemütlichen Terrassenabend, Freunde wollen eingeladen werden und natürlich: es muss endlich gegrillt werden. Und es wäre von Vorteil, wenn man zu diesem Anlass auch einen Grill hat. Also: Romantisches Dinner mit Seeblick, ein Wochenende in den Bergen, French Open Tickets, .. alle diese Ideen mussten einem Weber-Kugel-Grill weichen.

Ciabatta-6

Ich hab das natürlich auf eigene Gefahr geschenkt. Ich kannte nämlich die Grill-Vorkenntnisse und -Fähigkeiten meines Liebsten noch nicht wirklich. Besser gesagt: gar nicht! Und man gehe ja mal prinzipiell vom Schlimmsten aus 😉 Ich wurde zudem etwas ängstlicher, als er dann von meinen Geschwistern auch noch einen Grillanzünder geschenkt bekommen hat.

Ciabatta-11

Und huch, siehe da: keine Verletzungen, keine Verbrennungen, die Terrassenganitur steht noch, kein Rauchmeldealarm oder sonstiges. Ein natural born grill Meister dieser Kugelgrill — ähm mein Liebster 😉

Aber bevor ihr jetzt gleich alle eure Freunde zu einem Grillabend einladet, hier noch das Rezept für das selbstgemachte Ciabatta!

Ciabatta-2

Tipp: Ich hab das Ciabatta auch in Scheiben geschnitten und mit Kräuterbutter bestrichen. Kurz auf den Grill und fertig.

Grillen-28

Rezept abgewandelt vom Original Baguette-Rezept von Lea Linster

Baguette Rezept? Richtig gehört. Eigentlich wollte ich ja Baguette machen. Aber irgendwie ist daraus ein richtig geiles Ciabatta daraus geworden!

Ich werde in Zukunft kein Ciabatta mehr kaufen, sondern nur mehr selber machen, so einfach geht das 🙂

 

Rezept

für den Vorteig:

300 g Mehl

350 ml kaltes Wasser

10 g Germ (frisch)

1 EL Zucker

 

zusätzlich zum Vorteig:

1 TL Zucker

10 g Germ (frisch)

320-330 ml lauwarmes Wasser

450 g Weizenmehl

250 g 10-Korn Mehl (oder Alternativ Dinkel-Vollkornmehl)

 

3 TL Salz

 

Zubereitung

1) Den Ansatz vom Vorteig verrühren und über Nacht mit einem Geschirrtuch abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.

2) Am nächsten Tag (egal ob Morgen oder Nachmittag) kommen dann die zusätzlichen Zutaten (AUSSER DAS SALZ) in den Vorteig. Sehr gut mit den Knethaken des Mixers bzw. der Küchenmaschine verkneten, bis wirklich alle Zutaten optimal verknetet sind (das kann locker 10 Minuten dauern). Erst dann das Salz dazugeben und noch 3 Minuten verkneten. Noch so viel Mehl dazugeben, dass der Teig nicht mehr klebrig ist. Auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und mit der Hand noch einmal gut durchkneten. Sollte hier der Teig noch an den Fingern kleben bleiben: einfach noch etwas Mehl dazugeben!!! Zu einer Kugel formen, bemehlen und in einer Teigschüssel abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.

3) Den Teig noch einmal kurz zusammenschlagen und daraus 2 längliche Ciabatta und 2 kleine Brötchen formen. Oder auch nur Brötchen. Die Teigmenge ist nicht gerade wenig, aber die restlichen Brötchen bzw. Mini-Ciabattas kann man ja perfekt einfrieren und dann frisch zum Frühstück aufbacken.

4) Den Ofen in der Zwischenzeit auf 230 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

5) Damit das Ciabatta so schön länglich bleibt und nicht in die Breite geht beim Backen, habe ich mit Alufolie eine „Barriere“ gebaut. Siehe Foto. Den Teig mit einem scharfen Messer quer einschneiden und noch etwas bemehlen (für den schönen Effekt). Ich sprenkle noch etwas Wasser auf das Blech und gebe auch zusätzlich noch eine Keramik-Schüssel voll mit Wasser in den Ofen.

6) Je nach Größe bzw. Bräunungswunsch ca. 15-20 Minuten backen. Ihr kennt euren Ofen eh besser. Mein Ofen ist ziemlich schnell, der von meiner Schwester braucht ewig. Wenn man auf die Rückseite der Brötchen klopft und es klingt „hohl“, dann ist es ein Zeichen, dass sie fertig gebacken sind.

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Ciabatta

Ciabatta

Hier am Bild seht ihr, wieviel Ciabattas ich aus dem Teig bekommen habe. Es ist vielleicht nicht so grob wie ein italienisches Ciabatta – auch mit weniger Luftlöcher im Teig, aber ich persönlich finde diese Version sogar etwas besser. Aber die Italiener würden mich jetzt prügeln 😉

 Ciabatta-3

 Grillen-26


Ciabatta-10

Na dann: happy Grillabend!

Ciabatta-4

Gutes Gelingen,

Barbara

Ciabatta-7

You may also like

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Translate »