Karottenfeld – Osterkuchen mit Schokoglasur und Erdbeeren

Heute gehts aufs Karottenfeld ­čśë Unglaublich saftiger Schokokuchen mit Marmelade und Schokoglasur mit kleinen Erdbeer-Karotten on top. Mein absoluter Lieblings-Osterkuchen!

An Ostern ist mein Backlevel immer 150! Es gibt viel zu viele Rezeptideen in meinem Kopf, soviel Zeit hab ich gar nicht alles zu verwirklichen. Und auch bei der Dekoration: Hasen, Ostereier, Marzipaneier, Blumen, pastell, Eierlik├Âr, Osterlamm, Karotten, Osterh├Ąschen, Eier!!! JAAAA!

Da es schon einen Karottenkuchen als Osterkuchen auf meinem Blog gibt, m├╝ssen die Karotten dieses Mal in einer anderen Form in ein Rezept verwandelt werden. Sie wachsen quasi am Feld. Am Schokoladenfeld. Als Erdbeeren. Neben der Schokokuchenerde und den Esspapierblumen ­čśë

Ist es nicht alles super s├╝├č?

Der Schokokuchen, in dem diese Karotten wachsen, ist ├╝brigens mein Lieblings-Schokokuchen-Standard-Rezept. Es ist super saftig, nachdem er mit Fl├╝ssigkeit getr├Ąnkt wird. F├╝r die Erwachsenenversion: Kaffee; die Kinderversion: Fr├╝chtetee! Getoppt mit Marmelade und weicher Schokoglasur! Weiche Schokoglasur ist ├╝brigens sehr wichtig: 1. schmeckt besser, 2. die „Karotten“ kann man besser in den Kuchen stecken.

Nachdem der Kuchen jetzt auch so weich und saftig ist, funktioniert das noch besser! Man braucht also weder etwas aush├Âhlen, noch L├Âcher reinstechen. Die Erdbeerkarotten kann man easypeasy reinstecken. Und sie halten!

Die Karotten sind ├╝brigens in eingef├Ąrbte, wei├čer Schokolade getunkt. Dazu braucht ihr nur orange (oder gelb und rot) Lebensmittelfarbe und einen Becher wei├če Schokoglasur.

Man bekommt Bio-Erdbeeren mittlerweile aus Italien, deswegen finde ich es ausnahmsweise ok au├čerhalb der Erdbeersaison Erdbeeren zu kaufen ­čśë

Wegen der Schokoglasur: ich verwende die fertige wei├če Schokoglasur von Dr.Oetker, weil sie schnell h├Ąrtet und man die Karotten super aufs Feld setzen kann.

*enth├Ąlt Werbung f├╝r Wiener Zucker

So, aber jetzt zum Rezept:

Zutaten

f├╝r ein Blech mit hohem Rand

f├╝r den Teig:

6 Eier

250 g Wiener Feinkristallzucker

250 g Butter

120 g Schokolade

2 Tassen Espressi

2 EL Rum

250 g Mehl

1/2 Pkg. Backpulver

 

f├╝r den Guss:

200 ml Kaffee bzw. Fr├╝chtetee

1 EL Rum

 

zum Bestreichen:

Ribiselmarmelade oder Himbeermarmelade ohne Kerne

 

f├╝r die Glasur:

200 g Kochschokolade

250 ml Schlagobers

 

f├╝r die „Karotten“:

1 Tasse Erdbeeren

1 Becher wei├če Schokolade

Lebensmittelfarbe orange (bzw. gelb und rot)

 

Zubereitung

Butter und Schokolade in einem Topf langsam und unter st├Ąndigem R├╝hren zum Schmelzen bringen.

Eier mit dem Zucker 5-7 Minuten sehr schaumig aufschlagen. Die zerlassene Schoko-Butter unterr├╝hren. Rum und nicht mehr zu hei├čen Espresso dazugeben w├Ąhrend man langsam weiter r├╝hrt . Zum Schluss noch Mehl und Backpulver dazugeben und verr├╝hren.

Die Masse auf ein Blech mit hohem Rahmen streichen und bei 170 ┬░C Hei├čluft f├╝r ca. 25 Minuten backen (St├Ąbchenprobe).

Mit der Gabel den ganzen Kuchen einstechen. Kaffee bzw. Tee zubereiten, mit dem Rum vermischen und noch warm ├╝ber den gesamten Kuchen leeren. Keine Angst, es ist nicht zu viel Fl├╝ssigkeit, der Kuchen wird sich sch├Ân vollsaugen.

Etwas warten und dann mit einem L├Âffel die Marmelade auf dem gesamten Kuchen aufstreichen.

F├╝r die Schokoglasur Schokolade und Schlagobers in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter st├Ąndigem R├╝hren schmelzen lassen. ├ťber den gesamten Kuchen verteilen. Etwas stehen lassen.

W├Ąhrenddessen die Erdbeer-Karotten zubereiten. Die wei├če Schokoglasur nach Packungsanleitung schmelzen lassen. Lebensmittelfarbe unterr├╝hren. Ich verwende Gelfarben, da sie gut f├Ąrben. Die Erdbeeren vorher im K├╝hlschrank lagern und erst zum Tunken herausnehmen. Am Strunk nehmen und in die Schokolade tauchen. Auf ein Backpapier setzten und fertig trocknen lassen.

Den Rand vom Blech entfernen und die ├Ąu├čeren 2-3 cm mit einem Messer wegschneiden und in eine Sch├╝ssel geben. Mit Kochhandschuhen die R├Ąnder zerbr├Âseln. Diese wird dann als „Erde“ verwendet.

Die Erdbeeren sch├Ân verteilt auf den Schokokuchen setzen und einfach hineindr├╝cken. Den Kuchen auf eine Platte geben und mit „Erde“ rundum bestreuen bzw. einzelne St├╝cke abschneiden und wer mag mit Erde, Zuckerbl├╝ten und Schokoostereiern verzieren.

Das Rezept praktisch zum Download: Schokokuchen-Karottenfeld

Viel Freude beim Nachbacken,

Barbara

You may also like

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate ┬╗
error: Content is protected !!