Wer noch ein schnelles, einfaches und superleckeres Rezept für ein Osterdessert braucht, dem kann ich besten Gewissens diesen leckeren Topfen-Pfirsich alias Spiegelei-Strudel empfehlen.

Pfirsich kokos strudel-4

Ihr kennt schon den Topfenstrudel mit Beeren und habt ihn vielleicht auch schon ausprobiert? Dann kommt jetzt der karibische Bruder davon 🙂

Pfirsich kokos strudel-7

Und warum das Rezept erst kurz vor Ostern auf dem Blog gelandet ist? Ich hab das Rezept schon sicher 3 Mal gemacht die letzten 2 Wochen. Nämlich mit der Absicht euch noch das ultimativ schnellste Osterrezept zu verraten. Aber irgendwie war der Strudel immer schneller zusammengegessen bevor ich nur einmal die Kamera holen konnte.

Das muss ein gutes Zeichen sein. Und deswegen noch rechtzeitig vor Ostern: hier ist er!

Pfirsich kokos strudel-9

Ich halt mich bei diesem Post genau so kurz wie die Zubereitungszeit vom Pfirsich-Kokos-Strudel ist. 🙂

Pfirsich kokos strudel-2

Pfirsich kokos strudel-11

ZUTATEN

1 Blätterteig rechteckig

2 Eier

80 g Butter

160 g Zucker

500 g Topfen

1 Pkg Kokos Puddingpulver

4 EL Kokosflocken

Pfirsiche aus der Dose im Ganzen

 

ZUBEREITUNG

1) Eier und Zucker schaumig rühren, zerlassene Butter dazu geben und weiterrühren. Nun noch Topfen, Puddingpulver und Kokosflocken unterrühren.

2) Blätterteig ausbreiten und die Topfen-Kokosmasse der Breite nach in der Mitte verstreichen. Die ganzen Pfirsiche der Reihe nach drauf verteilen und den Blätterteig von beiden Seiten in die Mitte zusammenschlagen und die beiden Teig-Enden gut zusammendrücken!!! Die Masse kann während dem Backen auseinanderlaufen. Um das zu verhindern am Besten eine lange Kastenform am Rand aufstellen, dann bleibt der Strudel kompakt. Alternative: für beide Ränder eine Alufolien-barriere bauen.

3) Ab in den Ofen bei 170 Grad für ca. 35 Minuten. Der Blätterteig soll schon leicht gebräunt sein, damit er schön knusprig ist.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Pfirsich Kokos Strudel

kokos pfirsich strudel-1

Ihr habt keinen Kokos-Pudding zuhause? Nicht schlimm! Vanillepudding funktioniert genauso gut und tut dem Geschmack keinen Abbruch! 🙂

Pfirsich kokos strudel-10

Pfirsich kokos strudel

Frohe Ostern euch allen und schöne Feiertage mit der Familie!

Barbara

Das schmeckt auch super lecker:

Schnelle Topfen Rhabarber Schiffchen

Heute schnell, kurz und ohne Vorspann: Das Rezept von diesen Rhabarber Topfen Schiffchen MUSS ich euch einfach noch heute gleich […]

Read More

Fluffigster Oster-Germzopf & Osterhäschen

Ich liebe die Osterzeit, denn da kann ich Germ-Gebäck backen Ende nie. Und dieses Rezept MUSS ich euch einfach geben, […]

Read More

Marillen Topfen Germtaschen - Aprikosen Quark Hefetaschen 😉

Wenn ihr beim Bäcker vor der Theke steht und ihr müsstet euch zwischen Nuss-Schnecke, Mohnkrone, Marillenschifferl oder Apfelstrudel entscheiden. Was […]

Read More

Schoko Brioche Brötchen - Sweet burger buns

Dass ich gerne frühstücke wisst ihr ja bereits. Noch schöner ist es, wenn der Tisch voll ist. Voll mit Freunden, […]

Read More

You may also like

19 comments

  • Silvia Pichler 27. März 2017   Reply →

    Mhhh der Strudel ist wirklich lecker nur leider hat das zusammenklappen nicht gut funktioniert und er ist im Rohr auseinander gegangen ?

    • bakingbarbarine 28. März 2017   Reply →

      Das mit dem Auseiandergehen ist mir auch schon passiert. Das ist von Mal zu Mal unterschiedlich wie der Teig zusammenhält. Hauptsache er schmeckt! 🙂

  • Karin Köhler 29. April 2017   Reply →

    Bin enttäuscht. Ich backe bestimmt viel, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt. Der Quark war total flüssig, hat sich garnichts zusammen klappen lassen. Schade um die Zutaten.

    • bakingbarbarine 29. April 2017   Reply →

      Liebe Karin, schade, dass dich der Strudel nicht überzeugen konnte. Ich hab den Strudel sicher schon 15 mal gebacken und manchmal läuft er etwas auseinander, wenn der Blätterteig nicht genügend zusammengedrückt wurde. Aber das tut dem Geschmack ja absolut keinen Abbruch! Es kommt oft auf die Konsistenz vom Topfen (Quark) an, ich verwende nur ausschließlich ganz festen. Butter und Ei sind für den Geschmack der Topfenmasse wichtig, deswegen würde ich am Rezept auch absolut nichts ändern. Ich hoffe du genießt ihn trotzdem zum Nachmittagskaffee, muss man ja nicht gleich wegwerfen! ?
      Liebe Grüße Barbara

  • Karin Köhler 2. Mai 2017   Reply →

    Hallo Barbara,
    was ich nicht nachvollziehen kann ist folgendes.
    Ich habe Magerquark verwendet, aber durch die Eier und die flüssige Butter wird der Quark, trotz Puddingpulver, sehr flüssig. Er sieht nicht so fest wie auf den Bildern aus. Habe schon überlegt was ich evtl falsch gemacht haben könnte, aber ich weiß es nicht. Es lief alles übers Blech, da war nichts zu retten.
    LG Karin

    • bakingbarbarine 2. Mai 2017   Reply →

      Hallo Karin,
      oje, er ist so stark auseinandergequollen? Das hatte ich tatsächlich noch nie.
      Ich hab die Rezeptzubereitung jetzt etwas angepasst und den Hinweis gegeben, dass eine Kastenform bzw. Alufolienbarriere am Rand hilfreich ist.
      Ich hab es zwar jedes Mal ohne gemacht und die beiden Enden des Blätterteigs sehr gut verschlossen indem ich sie fest zusammengedrückt habe, aber ist sicher ein guter Hinweis.
      Vielleicht war ja das der einzige ‚Fehler‘, dass die Blätterteigenden zu locker verschlossen waren.
      Das tut mir natürlich für dich leid, dass er dadurch nicht gelungen ist! Aber ich versichere dir, er hätte toll geschmeckt 🙂
      Liebe Grüße, Barbara

  • Sabine 12. Mai 2017   Reply →

    Sehr lecker. Dank stabilisieren mittels einer langen Kastenform blieb auch der Strudel in Form.

    • bakingbarbarine 12. Mai 2017   Reply →

      Ja, das mit dem Stabilisieren mit der Kastenform funktioniert echt ziemlich gut ? Freut mich wenn er dir auch schmeckt ??

  • Lidia 14. Mai 2017   Reply →

    Hallo Barbara,
    der Strudel ist sehr sehr lecker!!!
    Ich habe Eier Größe M genommen,sehr gut alles schaumig gerührt und Magerquark verwendet. Der Strudel ist nur etwas auseineinder gegangen 🙂
    Liebe Grüße, Lidia

  • Muna 3. Juni 2017   Reply →

    Super lecker! Ich habe den Strudel in einer Fettpfanne gebacken, die ich an einer Seite mit Metallförmchen begrenzte.
    Ich hatte keine Pfirsiche zuhause, habe Birnen stattdessen genommen. Auch sehr lecker.
    Vielen Dank für dieses super leckere Rezept.

  • Angie 4. August 2017   Reply →

    Hab den Strudel letzte Woche gebacken und meine Arbeitskollegen haben ihn ratzfatz verputz! Danke für das tolle Rezept.
    Damit er beim Backen nicht auseinander läuft, hab ich einen Rahmen aus Alufolie rum gelegt – hat toll funktioniert.

    • bakingbarbarine 4. August 2017   Reply →

      Hallo Angie,
      vielen Dank für die Rückmeldung, das freut mich, wenn er geschmeckt hat! Sehr nett übrigens, dass du ihn deinen Arbeitskollegen mitgenommen hast, das kommt immer gut an 🙂
      Genau – mit einem selbstgebastelten Rahmen klappt das dann ganz gut!
      Schönes Wochenende 🙂

  • Manu 15. August 2017   Reply →

    Wenn du Magerquark brauchst, dann musst du den zuerst in einer Gaze abtropfen lassen, sonst wird es zu flüssig.

  • Viki 16. September 2017   Reply →

    Der Strudel ist superschnell gemacht und schmeckt auch total lecker! Genau nach so einem Rezept habe ich gesucht.
    Ich habe den Topfen nur vorsichtig untergerüht da es mir früher bei anderen Rezepten schon öfter passiert ist das ein Strudel ausgelaufen ist.
    Hat super funktioniert!
    Danke liebe Bakingbarbarine für das tolle Rezept!!?

  • Diana Praszler 4. März 2018   Reply →

    Habe heute dein Strudel ausprobiert er ist super lecker! Nur ich habe Quark genommen den ich vorher ausgedrückt habe.

    • bakingbarbarine 7. März 2018   Reply →

      Hervorragende Idee, Diana! Dann ist die Feuchtigkeit etwas weg 🙂

  • Susanne 13. Mai 2018   Reply →

    Habe den Strudel eben gebacken. Allerdings weiß ich nicht wie groß in Östereich die Blätterteigrechtecke sind, denn mir erschien die Masse sehr viel. Deswegen ist mein Strudel auch nicht so weit überklappt, aber es ist alles an Füllung dort geblieben wo es soll.
    Eine Frage habe ich allerdings noch. Auf der Verpackung vom Blätterteig stand 35 min bei 200 Grad. Du nimmst nur 170 Grad und die gleiche Zeit. Was würdeest du raten? Benutzt du Heißluft, oder Ober/Unterhitze? Hatte ein bisschen Angst, das die Füllung zu trocken wird. Aber bei 170 Grad war der Teig noch völlig hell.
    Auf jeden Fall warte ich jetzt schon gespannt das er etwas abkühlt, damit ich ihn testen kann. Denn die Creme (Ich habe Vanillepudding benutzt) alleine schmeckte schon so lecker, das ich mir überlege, davon einen Käsekuchen zu backen. Ob das wohl geht?
    Jedenfalls Danke für das tolle Rezept.

  • Nadine 13. Mai 2018   Reply →

    Servus! 🙂
    Ich habe heute diesen Strudel ausprobiert und mit einem „Backrahmen“ aus Alufolie hat alles wunderbar geklappt. Nichts ist ausgeronnen.
    Aus der Menge an Fülle bekommt man zwei leckere Strudel. Danke, allen hat es geschmeckt! ???

    • bakingbarbarine 28. Mai 2018   Reply →

      Bei mir muss es einfach immer jede Menge Topfenfülle sein, aber man kann die Fülle auch locker auf 2 Strudeln aufteilen, definitiv 🙂
      Danke für die Rückmeldung, freut mich immer! Liebe Grüße, Barbara

Leave a comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »