Pizza-Strudel

Mein absolutes Lieblingsrezept, wenn am Abend Besuch kommt. Er ist schnell gemacht, schmeckt fantastisch, ist frisch und ausgekühlt super gut und wer mag bitte keine Pizza?

 

Diesen Pizza-Strudel enthalte ich euch schon jahrelang vor. Ich habe ihn schon in hunderten Varianten gebacken – und die beste davon verrate ich euch heute.

Ich habe von einem aufs andere Mal das Rezept vergessen, und das jedes Mal bevor ich ihn wieder gebacken habe. Also wieder irgendwie gegoogelt, nicht gefunden, selbst wieder etwas ausgedacht. Und das jedes Mal aufs Neue.

Anscheinend wurde das sogar mir auf Dauer zu anstrengend. Deswegen habe ich die unglaubliche Leistung erbracht und mir das Rezept notiert!!!! Kaum zu glauben oder?

Frisch aus dem Ofen ist der Strudel ein wahrer Genuss. Im Inneren schmilzt noch der Käse, außen ist die Kombi aus Käse und Germteig wunderbar knusprig. UNBEDINGT FRISCH SERVIEREN!!!

 

 

Wenn Gäste kommen hat sich folgendes bewährt: 

  • Kurz bevor die Gäste kommen: Germteig vorbereiten und abgedeckt an einen warmen Ort gehen lassen. Wenn es Winter ist: ab in den Ofen bei 40 Grad, bei Sommer in die Sonne. Achtung: keine Zugluft!
  • Höchstens 2 Stunden später: Germteig zubereiten. In 5 Minuten ist man damit fertig. Ab in den Ofen und eine halbe Stunde später kann man den Pizza-Strudel auch schon frisch servieren.
  • Ein Pizza-Strudel ist für ca. 4-6 Personen.

 

 

Zubereitung in Bildern:

 

 

 

 

 

Zutaten

für den Germteig:

370 g Mehl (zB glattes Dinkelmehl)

1/2 Würfel Germ (Hefe)

4 EL Olivenöl

1 TL Salz

200 ml Wasser (lauwarm)

 

für die Fülle:

1 Tube Tomatenmark

Pizzakäse gerieben (200 g)

1/2 TL Salz

Pizza Gewürz bzw. Bruschetta Gewürz

 

Zubereitung

Germteig zubereiten. Dazu alle Zutaten für den Germteig in die Rührschüssel geben und so lange mit den Knethaken rühren, bis ein schöner, gleichmäßiger Teig entstanden ist. Den Teig ca. 1 Stunde gehen lassen (abgedeckt an einen warmen Ort gehen lassen. Wenn es Winter ist: ab in den Ofen bei 40 Grad, bei Sommer in die Sonne. Achtung: keine Zugluft!)

Germteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen.

Tomatenmark mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Salz, Bruschetta Gewürz und den geriebenen Käse darauf streuen.

Aufrollen.

Mit einem scharfen Messer der Längs komplett durchschneiden und die beiden entstandenen Stränge umeinander wickeln.

Ofen auf 190 Grad Heißluft heizen und den Strudel auf einem mit Backpapier belegtem Blech in den Ofen geben. (Ofen nicht vorheizen, so kann der Strudel noch etwas gehen). 30-35 Minuten backen.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Pizza Strudel

Meine Gäste lieben diesen Pizzastrudel. Perfekt, wenn man zu Kaffee und Kuchen geladen hat und danach noch etwas deftigeres servieren will. 🙂

 

Frohes Nachbacken und Ausprobieren,

Barbara

You may also like

3 comments

  • Sabine Stadler 25. März 2020   Reply →

    Hallo!
    Wo kaufst du das Bruscetta Gewürz aktuell? Als ich letztens in Ried beim Kräutermax war, musste ich leider feststellen, dass sie keine Gewürze mehr verkaufen…hmmmm

    • bakingbarbarine 25. März 2020   Reply →

      Hallo Sabine,
      ja vor dieser Frage stehe ich mittlerweile auch :/
      Ich hab jetzt noch immer das Pizza Gewürz, werd mich jetzt aber auch auf die Suche nach einer vergleichbaren Alternative machen. Bis jetzt konnte noch nichts wirklich mithalten. Aber ich werde berichten und es dann am Blogbeitrag auch aktualisieren 🙂
      Liebe Grüße Barbara

  • Sabine Stadler 28. März 2020   Reply →

    👍

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
error: Content is protected !!