Saftigster Schoko Birnen Kuchen aller Zeiten

Kommt das jemanden bekannt vor?

Folgendes Szenario: Man erwartet Gäste und will mit einem wirklich superleckeren Kuchen etwas beeindrucken. Man beschließt ein neues Rezept auszuprobieren und sucht sich eines, das vom Foto und vom kurz drüberlesen super klingt. Und dann stellt sich heraus, dass das Rezept leider nicht den Vorstellungen entspricht.

 

 

Mein Eltern hatten Bekannte eingeladen – ich die Nachbarn. Es war der erste Besuch. Der Kuchen war also wirklich WIRKLICH wichtig! Nach langer Recherche habe ich mich für einen Schoko-Birnen Kuchen entschieden. Es stand auch dabei: sehr saftig. Das überzeugte mich. Rezept genau nach Anweisungen nachgebacken. Da ich Backzeiten nur selten vertraue, mache ich ständig Stäbchenprobe. 15 Minuten VOR angegebener Backzeit war er fertig. Und: er war ab der ersten Sekunde an trocken. Ich glaube ich hatte noch nie so einen trockenen Kuchen. Selbst eine Tasse Früchtetee, die ich über dem Kuchen verteilte und zusätzliche Schokosauce verbesserten den Zustand nicht.

Worst case: ich hatte keine Zeit mehr einen neuen Kuchen zu backen. Ich musste ihn servieren. Wahrscheinlich kommen die jetzt nie wieder zu Besuch 😉

Und dann meinte mein Liebster: Warum suchst du dir ein neues Schoko-Rezept, wenn du den saftigsten Schokokuchen bei dir am Blog hast? Und (ich sage es nur ungern) er hatte recht. Dieses Rezept hatte sich einfach bewährt. Ich musste es ausprobieren und die Birnen damit kombinieren.

Et voilà: Dieser Birnenkuchen hält was er verspricht! Er ist wirklich wirklich saftig, ist schnell gemacht und sowohl in lauwarmen Zustand (mit einer Kugel Vanilleeis?) als auch am nächsten Tag noch soooo gut 🙂  Könnt ihr es auf den Bildern sehen?

Die Birnen runden den Schokogeschmack hervorragend ab und nehmen ihm die Mächtigkeit. Zudem geben sie zusätzliche Feuchtigkeit an den Kuchen ab.

 

Na dann: gleich mal Einkaufsliste aktualisieren und loslegen! Ich kann euch empfehlen, nachdem die Birnentorte so schnell gemacht ist: ganz frisch – lauwarm aus dem Ofen – perfekt wenn Gäste kommen! 🙂

 

Zutaten

200 g dunkle Schokolade
30 g Kakao
175 g Butter
3 Eier
200 g brauner Zucker
120 g Mehl
1/2 Pkg Backpulver

1-2 Birnen

 

Zubereitung

Schokolade und Kakao gemeinsam mit der Butter in einem Topf schmelzen. Währenddessen Eier und Zucker sehr schaumig aufschlagen und unter ständigem Rühren die Schoko-Butter-Masse untergeben. Mehl und Backpulver vermengen und in die Eier-Schoko-Masse rühren.

Birne(n) vierteln, ausschneiden und schälen. In kleine Stücke schneiden.

Ofen auf 170 °C vorheizen, Springform einfetten und bemehlen.

Den Teig in die Form füllen und die Birnenstücke darauf verteilen. Mit der Gabel etwas nach unten drücken, so dass sie halb mit Schokoteig bedeckt sind.

Für ca. 35-40 Minuten backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen. Der Kuchen ist perfekt, wenn noch etwas Teig (nicht flüssig, aber Teigstückchen) am Holzstäbchen kleben bleibt. Das heißt der Kuchen ist dann richtig saftig. Vorsicht: nicht zuuu lange im Ofen lassen, lieber öfters kontrollieren!

Übrigens: wer mag, kann auch noch Zwetschken auf dem Kuchen verteilen. Das schmeckt zusätzlich sehr fruchtig! 🙂

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Saftigster Schoko Birnen Kuchen aller Zeiten

Einen schönen Herbsttag,

Barbara

You may also like

2 comments

  • Ariane Bott 29. September 2018   Reply →

    Liebe Barbara, den behalte ich mal im Hinterkopf. Aber erstmal habe ich ja noch so viele schöne Rezepte aus Deinem Buch zu testen. Liebe Grüße Deine Ariane

    • bakingbarbarine 1. Oktober 2018   Reply →

      Liebe Ariane,
      das freut mich 🙂 Kann ich dir empfehlen! Und wenn du noch ein paar Zwetschken über hast, dann kannst du sie auch noch gerne auf den Kuchen legen, die schmecken auch hervorragend dazu!
      Viele Grüße, Barbara

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
error: Content is protected !!