Karottenkuchen-Herzen zum Valentinstag

Wer schenkt dem Liebsten etwas zum Valentinstag?

Tja, ich auch nicht 😉

 

 

Aber ich hab für euch etwas zum Valentinstag. Ich verrate euch nämlich ein Rezept aus meinem Hochzeits-Backbuch 🙂

Irgendwie ein schöner Gedanke, wenn man am Valentinstag-Abend mit dem Mann schön essen geht. Einfach weil man nicht selber kochen muss. Aber mein Mann verbringt den 14. Februar heuer mit Geschäftspartnern beim romantischen Valentins-Menü am Abend.

Und das ist absolut nicht schlimm. Für mich. Wenn er mir danach Blumen mitnimmt. Oder Schokolade. Oder beides.

Ich werde ihm zum Frühstück einen Herzchen-Kuchen mitgeben. Einfach weil ich die Idee schön finde. Wenn er zum Frühstück vor allen Arbeitskollegen einen Herzchen-Kuchen auspacken. Sieht sicher sehr männlich aus.

 

 

Wer jetzt auch so eine vorbildliche Ehefrau/Freundin sein will: der Kuchen ist super saftig und sooo lecker. Man muss ihn nicht in Herz-Form ausstechen. Aber man kann 😉 Und er eignet sich natürlich auch für den Sonntags-Kaffeetisch als Blechkuchen 🙂

Zutaten

für ein Blech mit hohem Rahmen (25 x 38,5 cm)

für den Teig:

400 g Karotten

4 Eier

220 g Wiener Zucker brauner Zucker

1 Prise Salz

1 TL Zimtpulver

155 ml Pflanzenöl

1 TL Backpulver

220 g Mehl

120 g gemahlene Haselnüsse

 

für das Frosting:

150 g Wiener Zucker Puderzucker

265 g Frischkäse ungesalzen 

50 g Butter (weich)

 

Heidelbeeren

Rosmarin

 

Zubereitung

1) Den Ofen auf 180 °C Heißluft vorheizen.

2) Die Karotten schälen und fein raspeln.

3) Die Eier mit dem Zucker und dem Salz sehr gut schaumig schlagen. Nach und nach das Öl behutsam unterrühren.

4) Backpulver, Zimt und Mehl mischen. Die Karotten unter die Schaummasse heben, dann das Mehl und die Mandeln unterheben. Den Teig auf das Blech mit hohem Rahmen geben und glatt streichen.

5) Im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.

6) Für das Frosting den Puderzucker, den Frischkäse und die weiche Butter in einer Schüssel cremig rühren.

7) Den Kuchen aus der Form lösen. Mit einem Herzausstecher Herzen ausstechen und auf ein Tablett legen. Die Creme mit dem Messer auf die Herzen streichen bzw. mit dem Spritzsack auf die Herzen aufspritzen. Mit Heidelbeeren und Rosmarin garnieren.

 

Hinweis: Die Herzen erst kurz vor dem Servieren aus dem Kuchen stechen!

 

Das Rezept praktisch zum Download: Karottenkuchen mit Creamcheese Frosting

 

Apropos Valentinstag: 😉

ich habe einen neuen Partner! 

Er ist super kompetent, nimmt mir viel Arbeit & Probleme ab, hat ein großes Hirn und sehr viel Platz.

Für meine ganzen Blog-Daten.

RITEC – Webprogrammierung & Softwareentwicklung

Super sympathische Burschen. Sollte jemand überlegen seine Homepage neu zu gestalten: schaut unbedingt bei ihnen vorbei!

*Werbung für Ritec

Tiramisu-Schnitten

Nachdem einige von meinen lieben Instagram-Followern nach diesem Rezept gefragt haben, kann ich es euch natürlich nicht verheimlichen! Also ich WILL ich es euch gar nicht verheimlichen.

Diese Tiramisu-Schnitten sind nämlich der heimliche Star auf der Kaffeetafel. Ich kenne nur wenige Leute, die sich bei Tiramisu zurückhalten können. Und ich habe wahrscheinlich den Vorsitz all dieser Tiramisu-Liebhaber! Für mich persönlich gibt es nämlich kein besseres Dessert auf Erden! Und da liegt es nahe, dass es dieses italienische Dessert auf die Kaffeetafel schaffen musste! Gebettet auf einem zarten Ölteig (zart? Kann ein Kuchenteig zart sein? Aber wenn ihr reinbeißt, dann wisst ihr was ich mit zart meinte) machen sich diese in Kaffee und Rum getunkten Biskotten samt dieser herrlichen Mascarpone Creme und Kakaopulver einfach herrlich.

Eigentlich wollte ich euch ja ein ganz ein anderes Rezept präsentieren. Das war zumindest der Plan am Anfang dieser Woche. Und mein Plan war ziemlich gut. Und der Kuchen äußerst fotogen (wenn er denn je eine Kamera gesehen hätte). 😉

Ich habe am Montag gebacken und einfach alles alleine aufgegessen. (Das ist jetzt kursiv geschrieben, weil ich mir sicher bin, dass ihr kursiv schlechter lesen könnt und euch daher nicht wundern müsst, wie sie einfach einen ganzen Kuchen alleine essen konnte).

 

 

Aber ich muss euch beruhigen: nein nein, nicht an einem Tag!!!! Ich habe dafür schon 2 Tage gebraucht. Am Anfang nur zum Kosten als der Kuchen noch warm war. Dann eine Stunde später, um sicher zu gehen, dass er auch ausgekühlt noch herrlich schmeckt. Bestanden. Aber nachdem er jetzt angeschnitten vor mir stand, war die Hürde ziemlich nieder einfach ein weiteres Stück zu verkosten. Wie das dann so weiterging könnt ihr euch sicher vorstellen oder?

Ich bewundere ja immer diejenigen, die sich mit einem Stück zufrieden geben können. Ein Stück Schokolade. Ev. ein zweites. Schokoladentafel wieder verstaut und gut wars. WOHER HABEN DIE DIESE ZURÜCKHALTUNG? Also ich muss das ja dann aufessen. Ganz. Hab ich von meinem Dad. Alles. Sofort und ganz.

Tja, und so ging es mir mit diesem Kuchen. Achso, ihr meint, dass ich ev. nur die halbe Menge gemacht hab?! Einen kleinen Kinderkuchen quasi. Haha, nein nein. Das war schon die Erwachsenenportion 😉 Jetzt kennt ihr meine Superkraft!

Bei den Tiramisu-Schnitten würde es ähnlich verlaufen. Da habe ich aber zum Glück einen Weg gefunden das zu verhindern. Meine Familie wird damit umgehend versorgt.

Zutaten

für eine Blechgröße 29x42cm

für den Teig:

3 Eier
250 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
125 ml Öl
125 ml Wasser
250 g Mehl
1 Pkg. Backpulver

30 g Backkakao

 

für die Biskotten-Schicht:

3 Tassen Kaffee
2 EL Rum
1 Packung Biskotten (Löffelbiskuit)

 

für die Creme:

500 g Mascarpone
100 ml Schlagobers
200 g Vanillejoghurt
100 g Staubzucker

Backkakao zum Bestreuen

 

Zubereitung

1) Die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Öl einlaufen lassen und gut weiterrühren. Je länger man rührt, umso luftiger wird der Boden. Wasser langsam unterrühren. Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen und unterrühren. Teig auf ein Blech streichen und bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen.

2) Für die Creme Mascarpone glatt rühren, Staubzucker und Vanille-Joghurt einrühren. Schlagobers steif schlagen und unterheben.

3) Die Kaffee-Rum Mischung in einer flachen (Tupper-)Schüssel zubereiten.

4) Den Boden mit ca. 4-5 EL Creme bestreichen. Biskotten nur kurz in das Kaffee-Rum Gemisch tauchen und darauflegen. Mit der restlichen Creme bestreichen.

5) Mit Kakaopulver bestreuen und kalt stellen.

TIPPS UND TRICKS:

Ich verwende bei den Biskotten immer die dünne Version (zb. Manner Biskotten). Die original italienischen Biskotten finde ich für den Kuchen eher weniger geeignet. Was auch wichtig ist: Die Biskotten wirklich nur kurz in die Kaffee-Rum-Mischung tunken. Sie dürfen sich nicht zu sehr damit ansaugen, ansonsten wird der Kuchen zu wenig kompakt. Die Tiramisu-Schnitten einige Zeit durchziehen lassen (zb über Nacht im Kühlschrank bzw. in einem kühlen Raum).

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Tiramisu Schnitten

Dann schon mal ein frohes Nachbacken!

Barbara

 

Mama’s bester Apfelkuchen vom Blech

Ich hatte einen unvergesslichen August 2016 und freue mich nun wieder für euch da zu sein.

Als erstes muss ich euch gleich das Rezept vom gedeckten Apfelkuchen meiner Mama verraten. Wir haben ihn gleich zum Empfang aus Italien bekommen und er ist einfach immer der Hammer.

Apfelkuchen

Sobald es diesen Kuchen bei meinen Eltern zuhause gibt, steht die ganze Mannschaft vor der Tür. Der beste Freund von meinem Bruder (alias Bruderherz Nummero zwei) bekommt sogar jedes Mal eine Bild vom Kuchen geschickt und spätestens 2 Stunden später steht er schon auf der Matte. 🙂

 Apfelkuchen-6

 Apfelkuchen-2

 Die Apfelernte fällt bei uns heuer übrigens großartig aus, wenn ihr wollt gibt es heuer mehrere Apfelkuchen-Rezepte!

Zur Hochzeit habe ich übrigens von meiner Mama ein ganz besonderes und wertvolles Geschenk bekommen. Sie hat mir meine Lieblingsrezepte aus der Kindheit in ein Rezeptbuch zusammengeschrieben. IMG_6885 Kopie

Und deswegen muss ich euch den Klassiker „Gedeckten Apfelkuchen“ gleich weitergeben. Für ein kleines Blech die einfache Masse verwenden, für ein großes Blech habe ich euch die Zutaten hier zusammengeschrieben:

(und ich sag euch: ihr werdet das große Blech brauchen, weil der Kuchen ratzfatz zusammengefuttert wird)

Zutaten

für ein großes Blech:

600 g Mehl

360 g Butter

200 g Zucker

2 Eier

4 Löffel Sahne

1 Packung Backpulver

ca. 3 kg säuerliche Apfel

Zucker

Zimt

1 Ei verquirlt; zum Bestreichen

Zubereitung

1) Mürbteig herstellen. Dafür aus den Zutaten rasch einen Teig kneten und diesen ca. 1/2 Stunde kühlen.

2) Die Äpfel schälen, entkernen und blättrig schneiden.

3) Den Teig halbieren und jede Hälfte auf die Maße eines Backblechs auswalken. Die eine Hälfte des ausgewalkten Teiges auf ein Backblech legen und die blättrig geschnittenen Äpfel darauf verteilen. Mit Zucker und Zimt bestreuen. Die zweite Teighälfte auf ein Nudelholz aufrollen und auf dem Blech über den Äpfeln abrollen. Enden andrücken und mit verquirltem Ei bestreichen.

4) Den Kuchen bei 180 Grad Heißluft ca. 45 Minuten backen. Wenn mehr Äpfel verwendet werden, kann sich die Backdauer etwas verlängern. Dadurch wird der Kuchen jedoch noch saftiger.

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Mama’s bester Apfelkuchen vom Blech

Tipp: Mit der Gabel öfters in die obere Hälfte des Mürbteigs einstechen!

 Apfelkuchen-9

 Apfelkuchen-4

Dann wünsche ich euch schon einmal ein gutes Gelingen und ich hoffe euch schmeckt der Apfelkuchen mindestens genau so!

Barbara Katzenberger 😉

 

Schokolade – Marillen – Streuselkuchen (Aprikosen)

Tja, was macht man, wenn man sich weigert einen 0815 Marillenkuchen mit Rührteig zu backen! Genau. Keinen 0815-Marillenkuchen mit Rührteig backen. Sondern was neues ausprobieren 😉 Standard ist manchmal einfach zu langweilig. Es braucht mehr Pep und etwas mehr Glamour 😉

Schoko-Streusel Marillen Kuchen-7

Ich kann euch daher folgendes garantieren:

  • Kuchen, der ratzfatz gemacht ist, weil der Schokoteig einfach nur Streuseln sind, die in Form gedrückt werden 🙂
  • Kuchen, der schneller verspeist wird als man aufschneiden kann
  • Natural Beauty
  • 100% gelingsicher!
  • Obstverwertung, weil er auch mit Himbeeren, Kirschen, etc. funktioniert
  • Verletzungsrisiko exklusiv für euch minimiert!

 Schoko-Streusel Marillen Kuchen-9

 Schoko-Streusel Marillen Kuchen-5

Tja, was soll ich sagen. Für Tollpatsche wie mich kann Kuchen backen manchmal schon ganz schön gefährlich sein. Vor allem, wenn man in Eile ist..

Denn eigentlich habe ich den Streuselboden 10 Minuten vorgebacken. Irgendwie hat sich jedoch der Rahmen vom Boden gelöst und während der Streuselteig einmal (kopfüber, was sonst?!) auf der Ofentür landet, schnallt der Rahmen samt flüssiger Butter auf meinen Arm bist zur Schulter. Und glaubt mir: in solch einem Moment trauert man nur um den Kuchen!

Schoko-Streusel Marillen Kuchen

Als ich das meinen Freundinnen erzählt habe, wurden alte Erinnerungen erweckt. Denn sie erwähnten sofort die Zeit als Praktikantin in einem 4-Sterne-Hotel. Ja.. was soll ich sagen. Man nannte mich Burning Barbara! Es fing ja noch harmlos an (von kleinen Brandwunden, ist jetzt nicht einmal die Rede, da war jeden Tag was dabei). Der Umgang mit Gasherden sei geübt, denn wenn man mit Geschirrtüchern Töpfe von der Platte nimmt, laufen diese Gefahr in Flammen zu stehen. Und so rannte ich im Kreis durch die Küche, bis die Geschirrtücher komplett abgebrannt sind. Muss ziemlich lustig ausgeschaut haben, wenn man so unbeteiligt durch das Kuchenfenster reingeschaut hat.

Schoko-Streusel Marillen Kuchen-10

Wie gesagt. Das war noch harmlos. Irgendwann hab ich mir jedoch bei einem Teller unter Grill so dermaßen die Finger verbrannt, dass das Teller quasi schon an meinen Fingern geklebt ist. Haut und Porzellan haben sich verschmolzen .. Und da half auch kein Aquarium, wo man die Finger zum Kühlen versucht hat. 2 cm hohe Brandblasen gefüllt mit Wasser waren die Folge. Aber auch diese Narben sind verheilt.

Nun warte ich nur noch, dass meine aktuellen Strich- und Punkt-verbrennungsmerkmale am Arm vergehen. Denn bei mir bekommt der Spruch: „Bis zur Hochzeit wirds schon wieder gut“ eine dringendere Bedeutung. Wer will schon Kuchen-Verbrennungs-Narben auf jedem Hochzeitsfoto? 😉

Schoko-Streusel Marillen Kuchen-11

So, aber nachdem ich das Streuselboden vorbacken für euch gestrichen habe, kann schon gar nichts mehr schiefgehen. Zudem war das Vorbacken nicht nötig, da der Teig dann etwas zu hart wurde. Also 2 Fliegen, eine Klappe!

Hier das Rezept:

Zutaten

für den Boden + Streuseln:

370 g Butter

540 g Mehl

30 g Kakao

280 g Zucker

40 g Kochschokolade (grob gehackt)

 

für die Topfencreme:

5 Eier

150 g Zucker

Salz

750 g Magertopfen (Quark)

250 g Mascarpone 

1 Pkg Vanille-Puddingpulver

100 ml Orangensaft

 

für den Belag:

750 g Marillen (Aprikosen)

(wahlweise auch Himbeeren)

 

Zubereitung

1. Die Marillen waschen, gut abtropfen lassen. Einmal halbieren und den Kern entfernen.

2. Für die Streusel die Butter bei milder Hitze zerlassen. Mehl, Zucker, Backkakao und zerlassene Butter in eine Schüssel geben und mit dem Kochlöffel gut verrühren. Die gehackte Schokolade unterrühren.

3. Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

3. 2/3 der Streusel in ein gefettetes, tiefes Rahmenblech (30 x 40 x 5 cm) drücken (richtig gut reindrücken bzw. wer mag kann den Teig auch 5 Minuten vorbacken, dann wird der Boden etwas knuspriger).

4. Inzwischen für die Topfencreme die Eier, Zucker und eine Prise Salz ca. 10 Minuten sehr cremig rühren. Topfen (Quark), Mascarpone und Puddingpulver gut unterrühren. Zuletzt vorsichtig den Orangensaft unterrühren.

5. Die Topfenmasse auf den vorgebackenen Boden streichen und die Marillen gleichmäßig darauf verteilen. Die Streuseln gleichmäßig auf den Marillen verteilen. Nun auf der mittleren Schiene 50-55 Minuten backen.

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Schokolade-Marillen-Streuselkuchen

 Schoko-Streusel Marillen Kuchen-6

 Schoko-Streusel Marillen Kuchen-4

Schoko-Streusel Marillen Kuchen-2

Dann wünsche ich euch ein gutes Gelingen und ein traumhaftes Sommerwochenende!

Barbara

Das könnte dir auch schmecken:

Blätterteig Herz mit Himbeer-Topfencreme (für Muttertag, Valentinstag) - Mille Feuille

Tja, was macht man, wenn man sich weigert einen 0815 Marillenkuchen mit Rührteig zu backen! Genau. Keinen 0815-Marillenkuchen mit Rührteig backen. Sondern was neues ausprobieren 😉 Standard ist manchmal einfach zu langweilig. Es braucht mehr Pep und etwas mehr Glamour 😉 Ich kann euch daher folgendes garantieren: Kuchen, der ratzfatz gemacht ist, weil der Schokoteig einfach […]

Read More

Zimttorte mit Baiser, Karamell und Milchguss

Tja, was macht man, wenn man sich weigert einen 0815 Marillenkuchen mit Rührteig zu backen! Genau. Keinen 0815-Marillenkuchen mit Rührteig backen. Sondern was neues ausprobieren 😉 Standard ist manchmal einfach zu langweilig. Es braucht mehr Pep und etwas mehr Glamour 😉 Ich kann euch daher folgendes garantieren: Kuchen, der ratzfatz gemacht ist, weil der Schokoteig einfach […]

Read More

Oster-Torte: Karottentorte mit Frischkäse-Frosting und Schoko Drip

Tja, was macht man, wenn man sich weigert einen 0815 Marillenkuchen mit Rührteig zu backen! Genau. Keinen 0815-Marillenkuchen mit Rührteig backen. Sondern was neues ausprobieren 😉 Standard ist manchmal einfach zu langweilig. Es braucht mehr Pep und etwas mehr Glamour 😉 Ich kann euch daher folgendes garantieren: Kuchen, der ratzfatz gemacht ist, weil der Schokoteig einfach […]

Read More

Erdbeer-Rhabarber Topfenschnitten mit Streuseln

Vergesst alles was ich vorher je mit „saftig“ tituliert habe. Denn da muss ich jetzt revidieren. Saftig ist nichts im Vergleich zu dem was kommt. Denn hier kommt die absolute Steigerung von saftig! AM SAFTIGSTEN EVER AND EVER!

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-18

Also ihr versteht wie saftig dieses Ding jetzt wird oder? 🙂

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-16

Man kann diesen Blechkuchen nämlich nur schlecht mit der Hand essen, so saftig ist der 😉 Jaja, man braucht Tellerchen und Gabel dazu.

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-17

Und wenn ihr Männer zuhause habt: die werden es LIEBEN! Denn diese Trockenkuchenallergiker versinken hier in purem Genuß 😉 Das behaupte ich jetzt nicht einfach so. Das WEISS ich! Warum? Weil ich es ausgetestet habe. Mein Chef gab mir sofort den Auftrag ihn in mein Standardrepertoire aufzunehmen und mein Liebster (Vorstand aller Trockenkuchenallergiker) verspeiste schier das halbe Blech in noch warmen Zustand. Und der gute Mann rührt ansonsten NIE etwas an, was noch nicht ansatzweise ausgekühlt ist 😉

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-12

 

 Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-15

 Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-11

 

Und wisst ihr was das tolle ist? Das sind tatsächlich schon die ersten Erdbeeren aus Österreich!

Na dann spanne ich euch gar nicht mehr lange auf die Folter sondern verrate euch gleich das Rezept:

 

zutaten

für ein Backblech 30 x 40 cm mit Rahmen

für den Teig: 

220 g Zucker
5 Eier
220 ml Öl
120 ml Wasser
300 g Mehl
1 Pkg Backpulver

 

für die Topfenmasse:

250 g Topfen (Quark)
1 Ei
4 EL Mascarpone
90 g Zucker

 

280 g Rhabarber
180 g Erdbeeren

 

für die Crumbles:

120 g Kristallzucker
120 g Mehl
80 g Butter

 

Zubereitung

1) Ofen 170 Grad Heißluft vorheizen.

2) Eier und Zucker schaumig schlagen. Das Öl dazugeben und gut verrühren. Nun das Wasser dazugeben und etwas durchrühren. Mehl und Backpulver schnell unterrühren. Die Masse auf ein befettetes und bemehltes Blech streichen. Wundert euch nicht, dass die Masse etwas zu wenig ausschaut, sie geht noch sehr auf. Den Teig für 5-10 Minuten in den Ofen geben.

3) Topfenmasse herstellen. Dazu einfach alle Zutaten verrühren und in einen Spritzsack füllen. Den Rührteig aus dem Ofen nehmen und als Gitter darauf spritzen. Egal wie das Gitter ausschaut, man sieht es später eh nicht mehr. Nur so lässt sich die Topfenmasse schön auf den Rührteig verteilen.

4) Erdbeeren und Rhabarber waschen und putzen. Den Rhabarber in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden. Diese in einer Schüssel mit 1 EL Zucker etwas vermengen und dann auf das Topfengitter gut verteilen. Wenn es nicht ganz bedeckt ist, könnt ihr auch noch gerne etwas mehr drauf verteilen.

5) Streuseln herstellen. Dazu den kalten Butter mit dem Mehl und dem Zucker rasch bröselig kneten. Die Streuseln auf die Erdbeer-Rhabarber-Schicht verteilen.

6) Ca. 40-45 Minuten backen.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Erdbeer-Rhabarber Topfenschnitten mit Streuseln

 

Und was zum Kuchen nur noch fehlt? Stimmt! Kaffee! Nicht weil er so trocken ist und man etwas zum „runterspülen“ braucht. Sondern einfach zum Genießen. KAFFEE UND KUCHEN wie der beste Freund meines kleinen Bruders jetzt schreien würde 😉

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-7

Ich war eigentlich nie wirklich der Kaffee-Fan. Ganz im Gegenteil. Ich konnte es einfach nicht verstehen, wie man den nur ohne 5 Löffel Zucker und 10 Liter Milch trinken konnte. Ich brauchte es nicht zum Aufputschen, noch schmeckte es.

 Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-2

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-4

DOCH DANN.. Auf einmal.. Ich war müde. Und meine liebste Arbeitskollegin machte mir eine halbe Tasse Filterkaffee. Hellwach! Das gleiche spielte sich die nächsten Tage wieder und siehe da: Kaffeetrinker. Ich mag das Ritual um das Kaffeetrinken. Eine Minute Pause, ein Stück Schokolade, eine halbe Tasse Kaffee. Jeden Tag. Und das seit 2 Jahren.

Und als wir in die neue Wohnung zogen, zog auch ein Kaffeevollautomat mit ein. Das war dann ein leiser Todesstoß für den täglichen Filterkaffee im Büro.

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-3

Und als ob Tchibo das aus dem Kaffeesatz gelesen hätte, kam eine Anfrage ob ich denn die neue Cafissimo Classic im neuen, fröhlichen Design testen möchte. Mein erster Gedanke war: KANN DAS ZUFALL SEIN, dass das neue Design von James Rizzi BLAU ist UND unsere Büromöbel, Bürostühle, Ordner, etc. auch alle BLAU sind?! Jaja, glaubt ihr mir nicht? Ich habe ein Beweisfoto!

 Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-10

 Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-8

TJA.. da konnte ich natürlich nicht widerstehen. Seitdem ist mein Kaffeeritual wieder hergestellt. Bzw. sogar noch erweitert. Weil: nachdem das jetzt so einfach und schnell geht, gibt es auch einen Nachmittagskaffee – und Kuchen. Meine liebe Arbeitskollegin und Barista seht ihr hier übrigens auf dem Foto. Seit ich denken kann macht sie uns am Vormittag Kaffee. Da musste sie natürlich als Model herhalten 🙂

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-6

Wenn ihr euch über das Design anfangs etwas wundert: James Rizzi war ein legendären Pop-Art Künstler. Seine Werke sind gekennzeichnet durch bunte Farben und eine lebensbejahende Fröhlichkeit. Er hatte dabei vor Augen, dass eine Sprache allen Menschen gemeinsam ist: das Lächeln. Die Welt ist fröhlich, bunt und voller kleiner Schätze, die entdeckt werden wollen. Das hat mir gefallen. Obwohl ich zugeben musste, dass mein erster Gedanke war: Huch, stell ich die mir jetzt ins Badezimmer??? 😉

Aber sie steht jetzt im Büro. Und mit dabei war ein Coffee-To-Go-Becher, ebenfalls in diesem fröhlichen Design. Vielleicht lasst ihr euch ja mit dieser Fröhlichkeit anstecken. Gewinnspiel: Bei Tchibo gibt es gerade 5 Coffee-To-Go Becher aus Porzellan im James Rizzi Design zu gewinnen. Da würde ich ja sofort mitmachen, wenn ich noch keinen hätte 😉 

Bis dahin gibt es erstmal Kuchen.

Topfen-Rhabarber-Erdbeer-Streuselkuchen-14

Ein fröhliches Nachbacken und Kaffee trinken.

Barbara

Cheesecake – Schnitten mit Heidelbeeren

Nach einem einzigen Stück New York Cheesecake ist man meist pappsatt, sogar leicht überfressen, ABER: im siebten Himmel! Und genau darauf habe ich aufgebaut. Im siebten Himmel sein ist doch nie schlecht, ich stelle es mir da so wolkig, locker und fluffig vor. Und nachdem ich mit diesem Beitrag bei Johanna und Julia von Törtchenfieber zu Gast bin, habe ich nun genau diese Version für sie  mitgebracht.

Cheesecake-Schnitten-10

Aber zuerst hätte ich eine Bitte: Wer keine Cheesecake mag, der soll bitte jetzt aufzeigen oder für immer schweigen!

Cheesecake-Schnitten-5

Tatsächlich! Keine einzige Hand.. Nirgends.. Ich sehe keinen!!! Und genau das habe ich mir gedacht! Es gibt NIEMANDEN, der Cheesecake nicht mag! Noch dazu wenn es eine luftig leichte Version davon ist und wenn die noch dazu so verführerisch klein zum Naschen einlädt.

Cheesecake-Schnitten-2

Die Menge ist genau für ein Blech 40 x 30 zugeschnitten. Man benötigt unbedingt einen (Back-)Rahmen beim Blech, weil die Cheesecake richtig gut hochgeht.

Cheesecake-Schnitten-16

Und getoppt werden kann sie mit so ziemlich allem fruchtigen, was einem einfällt. Oder man genießt sie einfach pur. Jetzt müsst ihr euch nur noch entscheiden.

Cheesecake-Schnitten-4

Heidelbeeren, Rhabarber, Himbeeren, Marillen, gar nichts??? Einfach pur?

Aber probiert doch einfach selbst:

Cheesecake-Schnitten-13

Zutaten

für ein Blech 30×40 cm (Blech mit hohem Rand) bzw. Backrahmen

 

Für den Mürbteig:

350 g glattes Mehl
250 g Butter
130 g Staubzucker
1 Dotter
1 Prise Salz

 

Für die Topfenmasse:

750 g Topfen
400 g Sauerrahm
4 Dotter
7 Eiklar
200 g Feinkristallzucker
60 g Vanillepuddingpulver
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
260 ml Milch

Außerdem:

40 g Brösel zum Aufstreuen (Paniermehl)

Heidelbeeren, Himbeeren, Rhabarber, …

 

ZUBEREITUNG

1) Aus Mehl, Butter, Staubzucker, Dotter und Salz einen Mürbteig kneten. In eine Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde kühl rasten lassen. Ich hab ja meistens keine Geduld für dieses Rasten lassen und verarbeite ihn gleich weiter. Der Mürbteig lässt sich schön ausrollen und bleibt auch nicht kleben.

2) Für die Topfenmasse Topfen, Sauerrahm, Dotter, 125 g Kristallzucker, Vanillepuddingpulver, Milch, Vanillezucker und Salz vermischen und glattrühren. Das Eiklar mit dem restlichen Kristallzucker zu Schnee schlagen (nicht zu fest) und anschließend unter die Topfenmasse heben.

3) Das Blech und den Rand leicht einfetten und mit Mehl bestäuben. Dann den Mürbteig ausrollen und in die Form legen. Brösel (Paniermehl) darauf streuen und die Topfenmasse in die Form füllen.

4) Im vorgeheizten Backrohr bei 200 ° C kurz anbacken, bis sich eine Backkruste gebildet hat (ca. 10 min.). Dann die Früchte (Heidelbeeren, Rhabarber, etc.) darauflegen und etwas eindrücken. Wer die Früchte lieber ‚versenkt‘ haben will darf sie gleich auf den rohen Teig daraufgeben. Ein kleiner Trick: Wenn man Heidelbeeren in Mehl wälzt, dann verschwinden sie nicht ganz auf den Boden 🙂

5) Die Masse vorsichtig mit einem kleinen Messer vom Rand lösen und bei 160 bis 170 ° C ca. 50 bis 60 min weiterbacken.

6) Auskühlen lassen, mit Staubzucker bestreuen und in kleine Stücke schneiden.

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Cheesecake-Schnitten mit Heidelbeeren

 

Cheesecake-Schnitten-4

Die Topfenmasse wird relativ hoch, deshalb den Backrahmen zum Auskühlen am Besten noch oben lassen. Wenn die Torte ausgekühlt ist noch mit Staubzucker bestreuen!

Cheesecake-Schnitten-6

Ich seh euch jetzt schon ungeduldig mit den Fingern am Tisch kratzen. Ihr wollt das sofort nachbacken, oder? 😉

Cheesecake-Schnitten-15

Cheesecake-Schnitten-14

Ich halte euch nun nicht mehr auf, es lohnt sich auf jeden Fall 🙂

Happy Baking,

Barbara

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Heute bin ich kurz angebunden, da ich euch unbedingt noch das Rezept für diesen Rhabarber-Streuselkuchen mit ins Wochenende geben wollte und ich aber bereits das ganze Wochenende tutto completto verplant habe.

Rhabarber-Streuselkuchen-11

Der Kuchen ist eine schnelle Alternative für zeitaufwändigere Rhabarber-Mürbteig-Torten!

Bei meiner Arbeitskollegin ist der Rhabarber in ihrem Garten bereits erntebereit, da muss die Rhabarbersaison gleich richtig ausgenutzt werden.

Rhabarber-Streuselkuchen-2

Rhabarber-Streuselkuchen-3

Der Teig ist locker-luftig und die Mandel-Crumbles schmecken schön knusprig.

Als kleiner Tipp: mehr Geschmack bei Mandeln hat man immer, wenn man sie vorher etwas anröstet. Ich röste mir dabei meist eine ganze Packung ganze Mandeln ab, zerhacke sie und gebe sie (komplett ausgekühlt) in ein Vorratsglas, so muss ich sie nicht immer vorher frisch abrösten. Der Geschmack bleibt natürlich nicht ganz so intensiv, aber wenns schnell gehen muss super ausreichend!

Rhabarber-Streuselkuchen-4

Bevor es für mich auf 2 Polterrunden (Junggesellenabschiede) geht also hier noch schnell das Rezept:

Rhabarber-Streuselkuchen-12

Zutaten

für ein Backblech 40×30 cm

für den Teig:

200 g Butter (weich)
200 g Zucker
2 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
350 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
3 EL Milch
1 kg Rhabarber
2 EL Zucker

 

für die Streuseln:

50 g geschälte, gemahlene Mandeln
150 g Mehl
60 g Zucker
100 g Butter

 

Zubereitung

Rhabarber waschen, abziehen und in 2– 3 cm große Stücke schneiden. Mit dem Zucker mischen.

Die weiche Butter mit Quirlen des Handmixers auf höchster Stufe geschmeidig schlagen. Zucker, Vanillezucker und Salz nach und nach unterrühren. Die Eier einzeln nacheinander und die Milch zugeben, ca. 1/2 Min. unterrühren. Aufschlagen, bis eine dicke und goldgelbe Masse entstanden ist.

Mehl mit Backpulver mischen und portionsweise auf mittlerer Stufe nur kurz untermischen. Der Teig ist perfekt, wenn er schwer reißend von einem Löffel fällt. Falls er zu fest ist, Milch zufügen und kurz unterrühren.

Ofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Backblech einfetten und bemehlen, Teig darauf glatt verstreichen. Die Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen und leicht andrücken.

Zutaten für die Streusel mit den Händen bröselig verkneten und diese auf dem gesamten Blech verteilen.

Im Ofen (Mitte) ca. 30-40 Minutern backen. Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestäuben.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Rhabarber-Streuselkuchen

Rhabarber-Streuselkuchen-9

Rhabarber-Streuselkuchen-8

Rhabarber-Streuselkuchen-7

 

Rhabarber-Streuselkuchen-6

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und frohes Backen,

Barbara

Weltbeste Brownies mit Walnüssen, Cashews und Kokos

AN ALLE SCHOKOTIGER UNTER EUCH:

Herzlich Willkommen und tretet ein in meinen schokoladigsten Blog-Beitrag aller Zeiten! Dieser Beitrag voll mit Schokolade präsentiert sich in karibischem Flair. Lasst euch fallen, legt euch in die Sonne, eine frische Kokosnuss in der einen Hand, ein Stück Brownie vor euch. Nehmt euch eine kleine Auszeit und genießt jeden Bissen. Lasst den Geschmack entfalten! Die Walnüsse, das Knacken der Cashews und der leichte Kokosgeschmack versetzen euch in einen angenehmen Urlaubszustand voller Entspannung. Hört ihr schon das Rauschen vom Meer im Hintergrund? Die Schokolade schmilzt in eurem Mund und diese saftige Konsistenz bringt euch zum Träumen.

Kokos-Nuss Brownies-6

Schon aufgegessen?

Kokos-Nuss Brownies-4

Ihr braucht noch ein zweites Stück? Ich kann es verstehen! Gönnt euch doch noch ein kleines Stück. Ganz ohne schlechtem Gewissen! Die kurze Auszeit habt ihr euch verdient!

Kokos-Nuss Brownies-1

Kommt langsam wieder zurück in den Alltag! Zurück aus dem Urlaub. Zurück von all den Kokosnüssen. Und der heißen Sonne.

Ihr seid nun völlig entspannt! Und in einem absoluten Glückszustand!

Kokos-Nuss Brownies-5

Dieses Brownie-Rezept funktioniert als Alltagsflucht! Ihr wollt einen Moment einfach nichts tun und genießen?

Dann hier das Rezept. 🙂

 

Zutaten

für ein Blech:

400 g dunkle Schokolade (Kochschokolade)
50 g Backkakao
350 g Butter
6 Eier
400 g brauner Zucker
200 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
100 g Walnüsse grob gehackt
30 g weiße Schokochunks
40 g Cashews (ungesalzen, grob hacken)
10 g Kokosflocken

(Alternativ: 50 g BIO Cashew Cacao Kokos Snack)

 

Zubereitung

1) Schokolade und Kakao gemeinsam mit der Butter in einem Topf schmelzen, gut verrühren und leicht abkühlen lassen.

2) Eier und Zucker schaumig aufschlagen, unter ständigem Rühren die Schoko-Butter-Masse untergeben. Mehl und Backpulver vermengen und in die Eier-Schoko-Masse rühren. Walnüsse und Cashews hacken und gemeinsam mit den Schoko-Chuncks und den Kokosflocken unter den Teig heben.

3) Ofen auf 180°C vorheizen, Blech einfetten, Teig gleichmäßig verteilen und für ca. 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen und in Quadrate schneiden.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Brownies mit Walnüssen, Cashews und Kokos

 

Kokos-Nuss Brownies-3

Euch war es auch zu heiß an diesem karibischen Ort oder? Und der Schokolade ist einfach nur dahingeschmolzen. Und das Meer war einfach nur laut weil die Wellen so stark an die Felsen geklatscht sind?

Ich muss euch recht geben! Dieser Ort war echt widerlich. Wir sind wirklich lieber hier. Bei Schnee und Minustemperaturen! Hauptsache diese Brownies sind auf einem Teller vor uns 😉

Kokos-Nuss Brownies-7

 

Wer trotzdem immer wieder entfliehen will: Für den hab ich einen schokoladigen Tipp:

Da Ostern vor der Tür steht und wir einen dieser Schoko-Entspannungs-Momente natürlich auch anderen vergönnen: *WERBUNG

Homemade Chocolate-7

Chocqlate ermöglich es jetzt Schokolade easy peasy selber zu machen. Man braucht dazu nur 5 Grundzutaten. Das ist alles, was man für die Schokomasse braucht.

Homemade Chocolate

Homemade Chocolate-2

Homemade Chocolate-3

Kakaobutter zerlassen und gemeinsam mit dem Agavensirup in die Kakaopulver-Masse. Verrühren. Fertig.

Diese verfeinerst du dann z.B. einfach mit Mandeln oder anderen Toppings, die dir am besten schmecken. Ich hab zum Beispiel Kokos, gehackte Haselnüsse und Erdbeeren auf die Schokolade gegeben. UND: ich hab Herz-Pralinen gemacht.

Homemade Chocolate-4

Homemade Chocolate-9

Vom Geschmack her: es ist natürlich eine gesündere Schokolade und so merkt man auch einen Unterschied zu Schokoladen wie Milka, Lindt und Co. Es ist eher ein intensiver und unverfälschter Schokogeschmack durch naturbelassene und von Hand gemahlenen Kakaobohnen. Meine liebste Arbeitskollegin ist schon ganz begeistert und so hab ich meine ersten Schoko-Täfelchen schon verschenkt. Mir persönlich ist er etwas zu bitter, aber ich bin auch großer Milka Fan, deswegen auch kein Maßstab!

Homemade Chocolate-5

Homemade Chocolate-11

Ist diese Verpackung nicht süß? Beim 240 g Schokoladen-Starter-Set ist auch diese Schoko-Tafel-Verpackung dabei!

Die Gußform ist allerdings nur für 3 Stück dabei. So ist die Hälfte der Schokomasse übergeblieben und schon leicht hart geworden, bis ich meine Pralinenformen entdeckt hab. Indem man aber die Schokolade noch einmal kurz erwärmt lässt sich alles wieder prima „gießen“.

Homemade Chocolate-8

Homemade Chocolate-12

So, ich glaub ihr habt genug entspannt nach dieser Reise in die Karibik!

Dann entlass ich euch mit einem süßen Schokogruß,

Barbara

Mohn-Topfen-Gitterkuchen

The english version of the recipe is for download here: poppy-curd-squares!

Heute habe ich eine unglaublich tolle Zutatenkombination für euch.

Steht ihr auch öfters beim Bäcker und müsst euch zwischen Topfenschnecke und Mohnkrone entscheiden? Topfen oder Mohn, Topfen oder Mohn? Nusscroissant ist als erstes ausgeschieden. Ich finde diese Entscheidungen wirklich wichtig. Wenn man sich einmal falsch entschieden hat bereut man es das die nächsten Tage. Ok.. zumindest die nächsten Stunden. Wenn man an der Topfenschnecke nagt, wo zudem viel zu wenig Topfen drinnen ist. Dann wünsche man sich diese Mohnkrone her.

Das ist wie beim Bestellen in einem Restaurant. Ich kann mich nicht entscheiden und hab mir 3 Gerichte im Kopf zurechtgelegt. Und dann denk ich mir: wenn der Ober kommt bestell ich mir einfach das erste, das mir davon einfällt. Das hat ja dann was mit Intuition und innerem Wunsch zu tun und da kann absolut nichts schief gehen. Meint man. Denn kaum hat er meine Bestellung aufgenommen und ist Richtung Küche verschwunden denk ich mir: „Oh Gott, warum genau das? Das wollt ich ja am allerwenigsten. Kalbsbeuschl? Echt jetzt?“

Nein, Kalbsbeuschl ist natürlich NIE unter der engeren Auswahl, aber versteht was ich meine? In einer Stresssituation kann anscheinend der Kopf nicht klar denken und man nimmt immer das Falsche 😉 Wie bei Topfen und Mohn.

Nun aber zu meinem Kuchen: Dieser Mohn-Topfengitterkuchen bringt euch nämlich erst gar nicht in diesen Entscheidungs-Schlamassel. Es vereint beides.

 

Mohnkuchen (15)

Mohnkuchen (13)

 

Zutaten

für den Teig:
4 Eidotter
250 g Zucker
1/4 l Joghurt
1/8 l Öl
4 Eiklar
200 g Mohn (gemahlen)
150 g Mehl
1/2 Packung Backpulver

 

für die Topfenmasse:

100 g Butter
150 g Zucker
500 g Topfen
4 Dotter
1 Pkg Vanillepudding
4 Eiklar
etwas Rum

 

Mohnkuchen (1)

 

 

Zubereitung

1) Eidotter und Zucker schaumig rühren. Nach und nach das Öl einrühren. Wenn die Masse schön geschmeidig ist kurz auch das Joghurt einrühren. Abwechselnd Mohn und das mit Backpulver vermischten Mehl unterheben. Die Mohnmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.

2) Für die Topfenmasse die Eier trennen und die Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eidotter schaumig rühren, dann Topfen, Puddingpulver und Rum dazugeben. Den Schnee vorsichtig unterheben. Die Topfenmasse in einen Spritzsack füllen und in Gitterform auf den Mohnteig spritzen. Im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 25-30 Minuten backen. Ev. mit Alufolie abdecken, wenn die Topfenmasse zu dunkel wird.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Mohn-Topfen-Kuchen

 

Mohnkuchen (8)

Mohnkuchen (12)

 

 

Ein kleiner Tipp:

Das Gitter nicht zu eng aufspritzen, die Topfenmasse verläuft nämlich noch ganz schön.

 

Bei meinen Freunden ist das der beliebteste Kuchen und immer wieder gerne gesehen! Überzeugt eure Freunde/Familie/Arbeitskollegen/Bekannten/Omas und Opas/große Liebe/beste Freundin auch davon!

 

Gutes Gelingen,

(baking) Barbarine

Translate »
error: Content is protected !!