Marillen Topfen Germtaschen – Aprikosen Quark Hefetaschen ;-)

Wenn ihr beim Bäcker vor der Theke steht und ihr müsstet euch zwischen Nuss-Schnecke, Mohnkrone, Marillenschifferl oder Apfelstrudel entscheiden. Was würdet ihr nehmen?

Ich weiß ja schon lange vorher was ich will. Nämlich einen Apfelstrudel! Da bin ich mir schon bei der Autofahrt sicher und sogar schon beim Aufstehn weiß ich genau was ich will. Apfelstrudel ist seit Kindertagen meine Lieblingsnachspeise… Apfelstrudel, Apfelstrudel, Apfelstrudel!!! ICH LIEBE APFELSTRUDEL!!!!!!!

 Marillen Topfen Germtasche1

 Marillen Topfen Germtasche2

Schlussendlich verlasse ich dann aber den Bäcker jedes Mal mit dem Topfen-Marillen-Schifferl… Am “point-of-sale” springt es mich quasi direkt an und will von mir mit nach Hause genommen werden.

Marillen-Topfen-Germtasche 1024x678

HAHAHA.. ich hab tatsächlich “nach Hause” geschrieben.. Als ob dieses Topfen-Marillen-Schifferl jemals den Weg heim überstanden hätte!? Muahhahah…

Marillen Topfen Germtasche3

Und wenn dann der Bäcker einmal kein Topfen-Marillen-Schiffchen für mich über hat, weil er das letzte dem (kkkhmmmm.. bösen, bösen) Kind vor mir verkauft hat, dann muss ich mit meiner Nuss-Schnecke traurig den Weg nach Hause antreten und meine eigenen Topfen-Marillen-Germtaschen backen.

UND ICH SAG EUCH: WER BRAUCHT SCHON DEN BÄCKER, WENN MAN SELBER TOPFEN-MARILLEN-GERMTASCHEN MACHEN KANN!!!!??????

Marillen Topfen Germtasche4

Das tolle daran? Obwohl es ein Germteig ist, muss der Teig nicht gehen! Es geht also quasi richtig schnell!

Deswegen: sofort ausprobieren 🙂

 

Zutaten

für den Germteig:

500 g Mehl

100 g Zucker

1 Pkg Backpulver

1 Pkg Trockengerm (bwz. 1/2 Würfel frischen Germ)

250 ml lauwarme Milch

100 ml Öl

1 Eigelb

1 Eiweiß zum Bestreichen

 

für die Topfenfülle:

1 Ei

40 g Butter

80 g Zucker

250 g Topfen (Quark)

1/2 Pkg Vanille Puddingpulver

1 Vanillezucker

 

Marillen (Aprikosen)

 

Zubereitung

für die Topfenfülle: Ei mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Geschmolzene Butter, Topfen und Puddingpulver dazugeben und gut verrühren.

für den Germteig: Mehl, Backpulver, Zucker und Trockengerm in eine Rührschüssel geben. Die Milch erwärmen und gemeinsam mit dem Öl und dem Eigelb zu den trockenen Zutaten dazugeben und mit den Knethaken vom Handmixer (bzw. Küchenmaschine) ca. 5 Minuten lange gut verrühren. Es soll ein schön glatter Teig entstehen. Der Teig soll nicht mehr direkt an den Fingern kleben bleiben, ev. noch etwas Mehl dazugeben.

Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 15 gleich große Rechtecke schneiden. Die Ränder der kleinen Rechtecke nun mit dem Eiweiß bestreichen – es dient uns als Kleber. Nun auf die unter Hälfte des Rechteckes einen Löffel Topfencreme geben und eine halbierte Marille darauf setzen. Die andere Seite mit dem Messer ein paar mal einschneiden. Nun diesen Teil über die Fülle zusammenklappen und die Ränder etwas andrücken.

Die Topfen-Marillen-Taschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit dem restlichen Eiweiß noch etwas bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad Ober-Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: marillen-topfen-germtaschen

Marillen Topfen Germtasche5

 Marillen Topfen Germtasche6

 Marillen Topfen Germtasche7

Diese schnellen Topfen-Marillen-Germtaschen schmecken auch am nächsten Tag noch richtig lecker!!!

Marillen Topfen Germtasche8

Lasst es euch schmecken,

Barbara

Schoko Brioche Brötchen – Sweet burger buns

Dass ich gerne frühstücke wisst ihr ja bereits. Noch schöner ist es, wenn der Tisch voll ist. Voll mit Freunden, voll mit Familie, voll mit leckeren Sachen, voll mit frischem Gebäck.. Und da darf eine Brioche-Version nicht fehlen. Als Abwechslung zum typischen Brioche sind solche Brioche Brötchen mit Schokodrops perfekt.

Schoko Burger Buns-6

Schoko Burger Buns-7

Und ich kann jedem diesen Sweet Burger mit Nutella und Himbeeren empfehlen! Himbeer und Nutella sind einfach eine traumhafte Kombination, weil die Himbeere die Süße etwas ausgleicht! Oder probiert den Burger einfach mit Banane. Schoko & Banane – all time classics!

Schoko Burger Buns-2

Während ich also hier den Beitrag schreibe, esse ich gerade die 5. Charge davon. 😉 Ich habe die Schoko Brioche Brötchen bereits zum 5. Mal gebacken diese Woche, da ich das perfekte Rezept herausfinden wollte 😉 Ich habe dabei mit Butter, Eiern, Vollkornmehl, glattem Dinkelmehl, Trockengerm und frischem Germ experimentiert und kann euch jetzt mein Lieblingsrezept zum Nachbacken verraten.

 Schoko Burger Buns-9

 Schoko Burger Buns-12

Die Brötchen schmecken allerdings genau so gut mit 3/4 Dinkelvollkornmehl und 1/4 glattes Dinkelmehl bzw. Weizenmehl.

Schoko Burger Buns-3

Es ist echt kein Aufwand sie zu backen, schaut einfach selbst. Als Hilfe habe ich euch das erste Mal ein kleines Video gedreht, um es zu veranschaulichen 🙂

Schoko Burger Buns-10

Zutaten

für ca. 7 Stück

100 g Zucker

1/2 TL Salz

340 g Mehl

10 g Germ (frisch) oder 1/2 Päckchen Trockengerm

100 g Öl (alternativ kann auch warme Butter verwendet werden)

110 ml lauwarme Milch

75 ml lauwarmes Wasser

ca. 40 g Schokodrops

 

Zubereitung

Wasser und Milch in einem Topf nur leicht erwärmen. Es sollte nur lauwarm sein.

Mehl, Germ, Salz, Öl und Zucker in einer Schüssel bereitstellen und das Wasser-Milch Gemisch dazugeben. Mit den Knethaken vom Handmixer (oder der Küchenmaschine) schön zu einem glatten Teig verarbeiten. Ruhig lange kneten, das ist wichtig! Der Teig sollte nicht mehr direkt an den Fingern kleben bleiben. Es kann sein, dass man noch 1 EL Mehl dazugeben muss. Wenn am Finger nichts mehr kleben bleibt, hat er die richtige Konsistenz.

Den Teig an einem warmen Ort ca. für eine Stunde gehen lassen. Nun die Schokodrops untermischen und nochmals kurz verkneten sodass sie schön verteilt sind. Wenn ihr den Teig im Ofen bei ca. 40 Grad gehen habt lassen, dann kann es sein, dass die Schokodrops leicht schmelzen.

Den Teig in gleichgroße Stücke teilen (ca. je 90-100 g), kurz flach drücken, um die Luftbläschen rauszubekommen und Kugeln formen. Wie im Video weiter vorgehen.

(Also von außen immer in die Mitte einschlagen, sodass aus der Unterseite eine glatte Oberfläche wird. Es muss eine Spannung entstehen. Ihr könnt die Teigkugel dann auch noch auf der ganz leicht bemehlten Oberfläche etwas rollen).

Wundert euch nicht, im Video habe ich “normale” Burger Buns gebacken. Wichtig ist, dass sie eine “gespannte” Oberfläche bekommen.

Nun ca. 18-20 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 190°C Ober-/Unterhitze backen. Backzeit nicht zu sehr verlängern, sonst werden sie trocken! Ev bei einem Brötchen testen, ob sie schon fertig sind. Mein neuer Ofen ist nämlich meist schneller beim Backen 😉

!! Wenn ihr mehrere Familienmitglieder/Freunde zu versorgen habt: einfach Menge verdoppeln!

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Schoko Brioche Brötchen – Burger Buns

 Schoko Burger Buns-4

 Schoko Burger Buns-5

Hilft euch das Video etwas weiter? Wenn mein Liebster zuhause ist beim Backen muss ich ihn ansonsten öfters einspannen 😉

Schoko Burger Buns-13 
Dann wünsche ich euch jetzt schon ein herrliches Frühstück 🙂

Schoko Burger Buns-11

Gutes Gelingen,

Barbara

 

Vanille-Kirsch Topfen-Hefezopf

An den Ostertagen hat Gebäck aus Germteig Hochsaison:  Germzopf, -striezl, Nester mit bunten Eiern, Brötchen und frisches Brot dürfen am Oster-Frühstückstisch nicht fehlen.  Mir sind Traditionen sehr wichtig und deshalb backe ich gerade auch sehr gerne mit Germ. Habt ihr euch auch schon gefragt warum das eigentlich in der Osterzeit der Brauch ist? Ich wollte es wissen und hab mich darüber erkundigt. Wollt ihr es auch wissen?

Kirsch-Vanille-Germzopf-4

Die Tradition vom Germgebäck zu Ostern reicht weit zurück. Das christliche Osterfest hat seinen Vorläufer im jüdischen Pessach, an dem kein gesäuertes Brot verzehrt werden darf. Statt Sauerteig wird für das Hefegebäck wie der Name schon sagt Hefe verwendet. Sie hatten keine Zeit mehr, den Brotteig zu säuern, denn Aufgehen des Teiges hätte wertvolle Zeit gekostet.

Kirsch-Vanille-Germzopf-6

Erste einzelne Belege für Osterfladen aus Hefeteig stammen aus den katholischen Regionen im 12. Jahrhundert. In dieser Zeit war Weizenmehl noch sehr teuer, deshalb war das Backwerk nur besonderen Anlässen vorbehalten. So, genug Geschichte.

Kirsch-Vanille-Germzopf-7

Ich bin ja ein Fan von einem Standard-Teig und verschiedenen Variationen davon. Die Möglichkeiten sind ja (beinahe) unendlich und so liebe ich es etwas zu experimentieren.

Diese Kirsch-Version hat mich vollends überzeugt. Und das muss ich euch natürlich gleich weitergeben. Wer Kokos mag kann natürlich den Vanillepudding auch gegen Kokospudding austauschen! Hab beides probiert und ich könnte nicht sagen was besser ist.

Kirsch-Vanille-Germzopf-18

Kirsch-Vanille-Germzopf-17

Kirsch-Vanille-Germzopf-16

Dieser Germzopf funktioniert eigentlich genau gleich wie der Kokos-Topfen Germstriezel.

Als kleiner Tipp: Verdoppelt die Menge beim Germteig und ihr könnt verschiedene Füllungen ausprobieren. Ich teile ihn in 2 oder 3 Teile und versuche immer wieder neue Füllungen. Ich hab diesen Germteig auch schon einfach nur mit (viel) Marmelade befüllt und auch das war sooo  lecker 🙂

Kirsch-Vanille-Germzopf-2

 

Zutaten

350 g Weizenmehl
4 EL Zucker
eine Prise Salz
2 EL Butter geschmolzen
1 Ei
155 ml lauwarme Milch
1/2 Würfel frischer Germ (Hefe)

 

für die Fülle:

1 Ei
40 g Butter (zerlassen)
80 g Zucker
250 g Topfen
3/4 Pkg Vanille Puddingpulver
2 Pkg. Vanillezucker

1 Glas Kirschen oder Weichseln (Sauerkirschen)

 

für die Zuckerglasur:

Staubzucker und etwas Wasser

 

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts ca. 5 Minuten durchkneten. Aus der Schüssel nehmen und noch kurz mit der Hand weiter kneten.
  2. Falls der Teig zu klebrig ist noch ein etwas Mehl unterkneten. Den Germteig abgedeckt 1 – 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Fülle vorbereiten. Ei, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren, Butter, Topfen und Vanille-Puddingpulver dazugeben und gut verrühren. Die Masse in den Kühlschrank. Sie darf nicht zu flüssig sein, da sie sonst beim späteren Auseinanderschneiden davon läuft
  4. Nach der Ruhezeit den Teig nochmal durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen (ca. 1 cm dick). Den Teig mit der Topfen-Fülle bestreichen und mit den abgetropften Kirschen belegen. Von der langen Seite aufrollen. Die Teigrolle der Länge nach mit einem richtig scharfen Messer durchschneiden, sodass zwei Stränge entstehen. Die Topfen-Creme wird trotzdem etwas auslaufen, nicht irritieren lassen. Die Stränge nun auf einem mit Backpapier belegtem Backblech umeinander wickeln. Jene Kirschen die dabei herausgefallen sind wieder in die Topfenmasse drücken.
  5. Den Zopf nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen. Ich geb das Blech dabei schon in den Ofen auf 30°C Heißluft und stell ihn dann nach 30 Minuten auf 170°C Heißluft. Nun ca. 30 – 35 Minuten backen.
  6. Etwas auskühlen lassen und die Zuckerglasur (ca. 120 g Staubzucker und ca. 2 EL Wasser – gut verrühren) darauf verteilen.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Vanille-Kirsch-Germzopf

Kirsch-Vanille-Germzopf-8

Der halbe Würfel Germ kann auch noch einmal geteilt und weniger verwendet werden (10 g). Je mehr Zeit Sie einem Hefeteig lassen, desto weniger Hefe benötigt man.

Kirsch-Vanille-Germzopf-14

Kirsch-Vanille-Germzopf-11

Schon einmal schöne Osterfeiertag und fröhliches Backen!

Aber das war’s ostermäßig noch nicht von mir 🙂

Kirsch-Vanille-Germzopf-9

 

Kokos-Topfen Germzopf

Für diesen Post habe ich mich extra ins Zeug gelegt für euch! Den hab ich nämlich öfters gebacken, damit ich das perfekte Ergebnis für euch liefern kann! Der Germteig soll so richtig pflaumig sein, wie man in Österreich so schön sagt. Und auch die Fülle darf nicht zu trocken ausfallen, aber man soll trotzdem was davon spüren! Der erste Versuch war gleich perfekt! Nur mit dem Aussehen war ich noch nicht zufrieden.

Kokos-Topfen-Germzopf-8

Das “Geheimnis”: Die Fülle, die auf den Germteig gestrichen wird muss kalt sein!! Beim ersten Versuch ist mir alles völlig unter den Händen davongeronnen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Kokos-Topfen-Germzopf-10

Meine Learnings aus der gefüllten Germzopf-Bäckerei:

  • wer von der Füllung auch was schmecken möchte, der darf nicht zuviel auf die äußeren Werte des Germzopfes legen
  • wer von der Füllung auch was schmecken möchte, muss mit einer Sauerei beim Zopf-Drehen rechnen
  • wer glaubt ein hervorragendes Schneidemesser zu besitzen, der wird hier eines Besseren belehrt
  • je fester die Fülle, desto besser beim Drehen. Durchgefrorene Fülle (weil im Gefrierschrank vergessen) unbrauchbar. Wieder leicht auftauen lassen oder erst gar nicht im Gefrierschrank vergessen!
  • Topfen und Zucker allein eignet sich nur bedingt als Fülle, obwohl sie um einiges handlicher wäre
  • Schürze! Besorgt euch eine SCHÜRZE!!!! 😉
  • Und zu guter Letzt: ES IST ALLES WERT!
  • Und nicht aufgeben: Staubzucker vertuscht alles 😉

 

Kokos-Topfen-Germzopf-7

Kokos-Topfen-Germzopf-13

Wie anfangs schon erwähnt: Ich habe wirklich einiges auf mich genommen!

Wenn man mehrere Backversuche macht heißt das gleichermaßen auch, dass man öfters testen muss. Qualitätssicherung. Angeschnitten wird natürlich nicht am Rand. Das heißt wiederum, dass man nicht weiß, wie er in der Mitte schmeckt. Und nachdem ich mir bei Manieren ein ziemlich hohes Level angeeignet hat, verbietet es sich den Germzopf einfach in der Mitte anzuschneiden. Und so bin ich nun so arm und muss mich bis zur Mitte vorkosten. Er könnte ja anders schmecken als am Rand. Selbstlos wie immer, ich weiß 😉

Kokos-Topfen-Germzopf-12

Und dann wären da diese Marzipaneier als Deko.

Nun: kann es Zufall sein, dass ein einer Packung von jeder Farbe 2 Stück sind, außer von grün und gelb 3? Nein?! Hab ich mir auch gedacht. Somit sind diese 2 Eier gleich mal in meinen Mund gelandet. Dann hab ich mir überlegt, dass die rosafarbenen Eier nicht wirklich gut ins Set passen, also sind auch die verschwunden.. Und irgendwann war ich auch der Meinung, dass ein Ei pro Farbe für das Shooting reichen muss.

Ja, das Ende von der Geschichte: Bin nochmals losgefahren und hab eine neue Packung Marzipaneier gekauft.

Kokos-Topfen-Germzopf-4

Genug gebeichtet von meinem verfressenen Dasein. Hier das Rezept:

 

ZUTATEN

450 g Weizenmehl
7 EL Zucker
eine Prise Salz
5 EL Öl
1 Ei (bzw. nur der Dotter davon)
155 ml lauwarme Milch
15 g frischer Germ (Hefe)

 

für die Fülle:

1 Eier
40 g Butter (zerlassen)
80 g Zucker
250 g Topfen
2 EL Mascarpone
1 Pkg Kokos Puddingpulver
1 Vanillezucker
4 EL Kokosflocken

 

ZUBEREITUNG

1) Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts ca. 5 Minuten durchkneten. Aus der Schüssel nehmen und noch kurz mit der Hand weiter kneten.

2) Falls der Teig zu klebrig ist noch ein etwas Mehl unterkneten. Den Germteig abgedeckt 1 – 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

3) In der Zwischenzeit die Fülle vorbereiten. Ei, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren, Butter, Topfen, Mascarpone und Puddingpulver dazugeben und gut verrühren. Zum Schluss noch die Kokosflocken kurz unterheben. Die Masse in den Kühlschrank bzw. kurz in den Gefrierschrank stellen. Sie darf nicht zu flüssig sein, da sie sonst beim späteren Auseinanderschneiden davon läuft 😉

4) Nach der Ruhezeit den Teig nochmal durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen (ca. 1 cm dick). Den Teig mit der Topfen-Fülle bestreichen von der langen Seite aufrollen. Die Teigrolle der Länge nach mit einem richtig scharfen Messer durchschneiden, sodass zwei Stränge entstehen. Die Topfen-Creme wird trotzdem etwas auslaufen, nicht irritieren lassen. Die Stränge nun auf einem mit Backpapier belegtem Backblech umeinander wickeln.

5) Den Zopf nochmal 20 – 30 Minuten gehen lassen. Ich geb das Blech dabei schon in den Ofen auf 30°C Heißluft und stell ihn dann nach 30 Minuten auf 170°C Heißluft. Nun ca. 30 – 35 Minuten backen.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Kokos-Topfen-Germzopf

Kokos-Topfen-Germzopf-1

Und so sieht es aus, wenn die Stränge gedreht wurden. Lasst euch also nicht von der Füllung stoppen 😉

Kokos-Topfen-Germzopf-2

Tipp: Pfirsichstückchen machen es noch saftiger und ist eine herrliche Kombination. Einfach auf die Topfenmasse verteilen und miteinrollen!

 

Kokos-Topfen-Germzopf-6

Kokospudding gibt es mittlerweile übrigens schon in so ziemlich jedem Supermarkt. Als Alternative bietet sich natürlich Vanillepudding an.

Kokos-Topfen-Germzopf-3

Gutes Gelingen und eine schöne Karwoche,

Barbara

Zuckerbrezen – Hefegebäck

Wenn Ostern vor der Tür steht, dann folgt der Griff zum Germwürfel im Supermarkt automatisch. Das ist wie eine allergische Reaktion auf Ostern. Huch, Ostern in 3 Wochen? Und schon wandern 15 Packungen Germ in den Einkaufskorb.

Zuckerbrezn

Und dann fängt man voller Enthusiasmus mit Germzopf, Brioche und Osterhasen an und merkt, dass noch immer 14,5 Packungen im Kühlschrank auf einen warten. Dieser Germ ist aber auch ausgiebig. Die Backlust auf Stritzel, Zöpfe und Kränze ist aber irgendwie verschwunden, wenn man wieder mal 50 Stunden auf das Aufgehen des Teiges wartet.

Zuckerbrezn-9

Aber ich muss euch einfach bekräftigen: es lohnt sich immer!!!

Noch bevor das Rezept für diese Zuckerbrezen online ist, habe ich schon wieder die zweite Charge gebacken. Ich LIEBE das Rezept! Der Teig ist sooo fluffig und lauwarm sind die Dinger der Burner. Daher meine Empfehlung: ALLE sofort verspeisen.

Zuckerbrezn-6

Und von der Gebäckform sind wir übrigens sehr flexibel: Zucker-Osterhasen, Zucker-Schnecken, Zucker-Schnörkel-S, Igel, U-Boot, Strauch, Flugzeug.. Alles ist möglich! 😉

Zuckerbrezn2

Aber jetzt erst einmal das tolle Rezept, wenn ihr nun auch alle Germ im Kühlschrank habt!

 

Zutaten

für den Germteig:

700 g Weizenmehl
10 EL Zucker
1/2 TL Salz
5 TL Öl
2 Eier
260 ml lauwarme Milch
50 ml Wasser
1/2 Würfel Germ (Hefe)

 

Zum Bestreichen:

etwas flüssige Butter
Zucker

 

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts ca. 5 Minuten durchkneten. Aus der Schüssel nehmen und noch kurz mit der Hand weiter kneten.
  2. Teig in mehrere Stücke teilen und daraus Brezen, Schnecken, Osterhasen, .. (wie auf den Bildern ersichtlich) daraus formen.
  3. Die fertig geformten Backwerke werden auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt und abgedeckt ca. 20 Minuten gehen gelassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen (bzw. 200 Grad Ober-/Unterhitze).
  4. Ca. 20-25 Minuten im Ofen backen. Direkt danach werden die Brezen, etc. mit Butter eingestrichen und mit Zucker gut bestreut.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Zuckerbrezen – Hefegebäck

 

Zuckerbrezn-1

Die Brezen gehen noch etwas auf, meine Zwischenräume sind fast alle verschwunden. Daher als Tipp: Etwas mehr Abstand lassen bzw. den Teig etwas dünner rollen.

Zuckerbrezn-12

Zuckerbrezn-5

Ich kann euch dieses Rezept für den Osterbrunch bzw Oster-Nachmittags-Kaffee wärmstens empfehlen! Wird es bei mir auch wieder geben.

Zuckerbrezn-2

Gutes Gelingen,

Barbara

Nussschnecken mit Erdnussbutter

Dieses Rezept verdanken wir meiner USA-Reise vor ein paar Jahren. Es war ein Mädls-Trip für 2 Wochen an der Westküste von San Francisco über Las Vegas und L.A. wieder zurück nach San Francisco. Es war einer der besten Reisen meines Lebens. Es war so aufregend das erste Mal mit dem Auto in einem fremden Kontinent, nur meine Freundin und ich. Wir schwärmen heute noch davon und müssen immer wieder über lustige Geschichten lachen.

Für diese Reise haben wir uns natürlich einen SUV Automatik Geländewagen gemietet mit dem wir durch die Städte, Wüsten und unendlichen Weiten fuhren. Wir wussten am Anfang nicht was uns mehr Sorgen bereiten sollte. Die Automatik vom Auto oder das Fehlen eines Navigationsgeräts. Was man nämlich vor der ersten Fahrt mit einem Automatik-Auto wissen sollte: benutze NIEMALS den rechten Fuß für das Gas und den linken Fuß für die Bremse!!!! Das funktioniert nämlich so nicht! Wir legten eine Vollbremsung nach der anderen hin. 10 Meter vor dem Schranken der Tiefgarage. Vor jeder Kreuzung, vor jedem Parkplatz. Auch ein Fahrerwechsel brachte am zweiten Tag keine Besserung, immerhin fuhren wir immer noch mit der 2-Fuß-Technik quer durchs Land. Den Höhepunkt unserer Bremsaktionen fand bei der Durchquerung des Sequoia Nationalparks statt. Eigentlich waren wir mit unserer Nationalpark-Tour fertig und wir mussten nur noch an jener Stelle vorbei, wo man bei der Ein- und Ausfahrt registriert wurde. In der Mitte der Straße also eine Hütte, wo kassiert wurde. Wir hatten freie Fahrt und wollten dem Wärter noch Lebewohl sagen, Fenster herunten und abgebremst. 8 Meter vor der Hütte. Mit einer Vollbremsung. Mit einer DERARTIGEN Vollbremsung, dass sogar die Koffer aus dem Kofferraum bei uns vorbeisausten und drauf und dran waren durch die Windschutzscheibe zu preschen 😉 Naja, fast. Darauf hin konnten wir einfach nicht mehr weiterfahren. Wegen eines Lachanfalls. Wir haben uns nicht mehr eingekriegt, weil wir es aus der Sicht des Wärters einfach so lustig gefunden haben: nämlich, wenn weit und breit sowohl kein Auto als auch keinerlei Gefahr auf der Straße zu sehen war, außer ein weißer SUV der einfach so mir nichts dir nichts eine Vollbremsung hinlegte. Ihr müsst da jetzt nicht lachen? Ich lieg schon wieder mit einem Lachflash beinahe unter dem Sessel 😉

Aber warum ich jetzt eigentlich von unserem Auto erzähle und was es mit den Nussschnecken auf sich hat: Wir waren riesige REESES-Fans. Jene Smarties und Schokoladenparlinen, die mit ERDNUSSBUTTER gefüllt waren. Durch die Wüste hatten wir jedoch teilweise an die 45 Grad und uns schmolz im Auto ständig dieser Schokolade. Die einzige Möglichkeit: wir legten unsere Erdnussbutter-Dinger direkt an die Lüftungsschlitze der Klimaanlage. Eisgekühlt. Erdnussbutter-Schokolade. Bei 45 Grad Außentemperatur. Mit einem SUV durch die USA. Wie herrlich. Und seither bin ich bekennender Erdnussbutter-Fan.

Kalifornien (1824)

Und daher musste die Erdnussbutter auch in die Nussschnecke!

Nussschnecken-2

Nussschnecken-4

Nussschnecken-7

 

Zutaten

(für ca. 12 Stück)

500 g Mehl
1 Pkg. Trockenhefe oder 40 g Germ (Hefe)
100 g Zucker
1 Prise Salz
250 ml Milch
80 g Butter

 

für die Nuss-Fülle:

200 g gemahlene Mandeln
100 g gemahlene Haselnüsse
3 EL Erdnussbutter
1 Pkg Vanillezucker
140 ml Milch
60 ml Schlagobers (Sahne)

Nussschnecken-9

Zubereitung

1) Milch erwärmen und den Butter darin leicht zergehen lassen. Mehl, Germ, Zucker, Salz vermengen, die lauwarme Milch mit Butter dazugeben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

2) Die Nussfülle zubereiten: alle Zutaten gut verrühren.Nussschnecken

3) Den Germteig noch einmal gut durchkneten und auf ein Rechteck ausrollen. Der Teig soll ca. 1 cm dick sein. Die Nussfülle schön verteilt auf den Germteig streichen.

4) Nun werden mit einem Messer ca. 3 cm breite Streifen geschnitten. Von links nach rechts werden diese nun aufgerollt sodass am Ende eine Schnecke entstanden ist.

HINWEIS: Schneidet man sie so wie auf der Abbildung erhält man ca. 12 normalgroße Nussschnecken, schneidet man sie der längs nach erhält man ca. 20 kleinere Schnecken.

5) Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und noch mal circa 30 Minuten im 50 Grad heißen Ofen gehen lassen. Danach die Hitze auf 200 Grad hochfahren und ca. 20 Minuten backen (je nach Größe der Schnecken). Man erkennt es daran, dass sie durch sind, indem man die Schnecken vom Backpapier löst und auf der Rückseite tastet, ob sie noch teigig sind.

6) Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestäuben bzw. mit Zuckerglasur verzieren.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Nuss-Schnecken

Die Erdnussbutter muss natürlich nicht in die Schnecken, wenn man sie nicht mag. Mein Liebster würde das jetzt zu 100 Prozent befürworten. Er hasst Erdnüsse. Komischerweise. Vielleicht war es ja auch einfach Taktik?! So hab ich nämlich alle Schnecken ganz für mich allein 🙂

Nussschnecken-5

Nussschnecken-10

Nussschnecken-3

Nussschnecken-6

Was ihr aus meinem Blogpost nun lernt? Benutze bei einem Automatik-Auto stets NUR den rechten Fuß zum Gas geben UND bremsen! 😉

Fröhliches Schnecken-Drehen,

(baking)Barbarine

Riesen Zimt-Schnecke aus Topfenteig

Wem ist folgendes Szenario bekannt?!

Ein Ikea-Besuch läuft folgendermaßen ab: Man schlendert durch die Ausstellungshallen und begutachtet erstmals bequeme Sofas und tolle Küchen ausgiebig. Man lässt sich dafür auch sehr lange Zeit, um Ektorp, Stocksund, Nockeby zu testen und auch bei Järsta wird die Höhe der Arbeitsplatte und die Raumaufteilung betrachtet. Bei den Schlafzimmermöbeln wird nicht mehr ganz so entspannt durchgeschlendert und spätestens bei Badmöbeln beginnt der hektische Run Richtung IKEA Restaurant. Dort wartet nämlich ein besonderer Leckerbissen. Diese kleine Zimtschnecke. Das Schweden-Typischste vom Schweden-Typischen. Nach den Köttbullar natürlich. Aber diese Zimtschnecke drängt sich immer dezent auf mitgenommen zu werden.

Dieses Szenario ist natürlich nur möglich, wenn man

a) alleine bei IKEA ist

b) mit Freundinnen, Mutter, Schwester bei IKEA ist

c) auf keinen Fall mit Mann oder Kinder bei IKEA ist

Zimtschnecke-2

Und was klein schon so gut ist muss groß doch umso besser sein oder?

Zimtschnecke-9

Das hab ich mir auch gedacht. Leider hatte ich meine Knethaken nicht zur Hand. Doch was ich haben will, will ich haben. Sofort. Egal ob mit Knethaken oder ohne.

Also kein Germ(hefe)teig, sondern: Topfenteig. Ich mag diese Variante auch sehr gerne, gerade weil man nicht warten muss und der Teig gleich verarbeitet werden kann. Und hej: da ist Topfen drin 😉

Zimtschnecke-4

 

Zutaten

für den Topfenteig:

25 dag Topfen (Quark)
5 EL Milch
2 Dotter
10 EL Speiseöl
12 dag Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
40 dag Mehl
1,5 Pkg. Backpulver

 

für die Fülle:

5 EL Butter (zerlassen) (ca. 80 g)
Zucker (ca. 160 g) , Zimt (ca. 3 TL)  zum Bestreuen

 

für das Frosting:

60g Butter (leicht geschmolzen)
120g Frischkäse (Doppelrahmstufe, Raumtemperatur)
100g gesiebter Staubzucker
1 Päckchen Vanillezucker

 

 

Zubereitung

1) Topfenteig zubereiten: Dotter, Milch, Zucker, Öl, Vanillezucker und Salz gut rühren. Topfen unterrühren. Nun Mehl und Backpulver vermischen und auf die Arbeitsfläche schütten. Eine große Mulde bilden und die flüssige Masse hineinschütten. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu patzig sein einfach noch etwas mehr Mehl dazugeben.

2) Den Teig rechteckig (ca. 40 x 20 cm) ausrollen. Zwischenzeitlich den Butter schmelzen lassen, auf den ausgerollten Teig verteilen, mit der Zuckerzimt-Mischung gleichmässig bestreuen und diese leicht andrücken. In ca. 7 gleichmässig dicke Streifen schneiden.

3.) Nun geht der Wickel-Spass los. Einen Streifen eng aufrollen. Diese Schnecke dann auf einen zweiten Streifen stellen und diesen ebenso aufrollen. Sind die ersten 4 Streifen auf der Zimtschnecke aufgerollt, diese in die Mitte des mit Backpapier ausgelegten Backblechs legen. Die restlichen Streifen nun um die Zimtschnecke herum legen, zwischendurch mal leicht an-/zusammendrücken. Wenn alle Teigstreifen aufgebraucht sind in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen geben. Ca. 35-40 Minuten backen.

4.) Während der Backzeit die Frischkäse-Glasur zubereiten. Butter in einem kleinen Topf leicht schmelzen. Staubzucker, Vanillezucker, Butter und Frischkäse so lange rühren, bis sich eine streichfähige Glasur ergibt. Erscheint die Glasur zu flüssig, einfach mehr Staubzucker dazu geben. Ist sie zu dickflüssig, etwas Milch zugeben.

5.) Die Zimtschnecke etwas auskühlen lassen und mit dem Frosting bestreichen. Am allerbesten schmeckt sie ganz frisch aus dem Ofen.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Riesen-Zimtschnecke aus Topfenteig

Sollte es bei euch auch schneller gehen müssen, ihr jedoch gerade Lust auf Zimtschnecken habt: diese Version passt perfekt dafür!

Zimtschnecke-6

Auch kleine Zimtschneckis sind möglich. Einfach die einzelnen Streifen zusammenrollen und einzeln auf ein Blech geben. Egal ob groß oder klein: ein Stück IKEA ääähm Schweden ist gesichert!

Zimtschnecke-5

Zimtschnecke-10

Frohes Backen

(baking)Barbarine

Mohnkranz mit Zwetschken-Marmelade

Am Sonntag hatte ich die Ehre bei der lieben Laura von thebakery2go Gast zu sein. Sie ist eine tolle Backfee und mit ihren zarten 15 Jahren gerade in England in einem Internat und quasi auf Backentzug. Während sie nun ohne Backofen, Rührgerät und Spritztülle im Vereinigten Königreich auskommen muss, habe ich die Ehre auf Ihrem Blog Gast zu sein. Für Laura habe ich heute etwas Herbstliches mitgebracht. Mit extra viel Mohn 😉

Mögt ihr auch so gerne Mohn? Ich finde bei Mohn gibt es ja immer 2 Lager:

  • diejenigen, die ihn heiß und innig lieben (wie zum Beispiel ich)
  • diejenigen, die definitiv immer Nuss dem Vorzug geben (wie zum Beispiel ich)

(verdammt, meine Theorie funktioniert nicht. Ich mag einfach beides. Aber pssst, ich hab das doch so schön ausgetüfftelt). Aber ich hab tatsächlich auch Personen, bei denen meine Theorie funktioniert: Seit ich denken kann gibt es zum Geburtstag von Papa und Schwester Mohnkuchen zum Umfallen. Und in allen Variationen. Hauptsache die doppelte Menge an Mohn. Ihr Geburtstag liegt innerhalb einer Woche. Das heißt es gibt durchgehend 2 Wochen Mohnkuchen. Und alle sind glücklich. Außer meine Mutter 😉  In welche Kategorie fallt ihr?

Bei diesem Rezept für Laura hab ich das was einen Zopf ausmacht (nämlich Hefe/Germ) einfach weggelassen. Und es merkt bestimmt niemand. Das Tolle an dem Rezept ist: keine Wartezeit. Der Teig muss weder rasten, noch muss irgendetwas auskühlen oder man wird sonst irgendwie aufgehalten. Ein Topfen- (Quark-) Teig ist das Geheimnis hinter der schnellen Weiterverarbeitung. Die Zwetschkenmarmelade sorgt dafür, dass der Kranz schön saftig bleibt. Außen knusprig, innen weich und saftig. Ist das nicht das Maximum?

DSC_0833

DSC_0849

Zutaten

für den Topfenteig

500 g Mehl
1 Pkg Backpulver
100 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
250 g Quark
75 ml Milch
75 ml Öl

200 g Zwetschken- oder Powidlmarmelade

 

für die Mohnfülle

200 ml Milch
1 Msp. Zimt
60 g Kristallzucker
50 g Honig
200 g Mohn (gemahlen)
3 EL Rum

 

DSC_0838

Zubereitung

1) Topfen, Milch und Öl mit Zucker und Vanillezucker gut mit dem Handmixer verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und dazugeben, kurz weitermixen, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.

2) Für die Mohnfülle Milch, Zimt, Zucker und Honig aufkochen lassen. Den Mohn dazu fügen und kurz mitkochen. Von der heißen Herdplatte nehmen und etwas auskühlen lassen. Zum Schluss den Rum unter die Mohnfülle einrühren.

3) Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Topfenteig in der Mitte teilen. Zuerst den ersten Teil rechteckig (ca. 40×20 cm) ausrollen, dann in gleicher Größe den 2. Teil ausrollen. Diesen etwas beiseite legen. Auf den ersten ausgerollten Topfenteig-Teil nun die Zwetschken- (Powidl-) Marmelade verstreichen. Darauf kommt jetzt die Mohnfülle, die schön verteilt wird. Wundert euch nicht über die Menge der Mohnfülle, die Mohnschicht kann ruhig etwas dicker sein. Jetzt kommt der 2. Teil des Topfenteigs auf diese Mohnfülle drauf.

Nun gehts ans Kranz “binden” ;-)Der Längs nach wird nun der Teig bis 5 cm vor Ende mit einem scharfen Messer in 3 Teile eingeschnitten (so, als ob ihr mit den Teilen einen Zopf flechten würdet). Nun den rechten Strang nehmen und einmal komplett nach links schlagen. Und so geht es immer weiter, bis ganz von alleine der Kranz entstanden ist. Die Enden noch gut miteinander verbinden und ab auf das Backblech und für ca. 50 Minuten backen. Ich hab es euch noch einmal aufgezeichnet, damit es etwas verständlicher ist.

 

Mohnzopf1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Mohnkranz

Die Kombination Mohn und Zwetschkenmarmelade bzw. Powidl find ich sowieso großartig. Es erinnert mich an Skihütte, tollen Pulverschnee und Sonnenschein.

 

DSC_0844

 

Ihr seid kein Mohnfan? Dann füllt ihn doch einfach mit Nuss! Die Nussfülle funktioniert genauso wie die Mohnfülle, nur den Mohn durch gemahlene Haselnüsse ersetzen.

 

DSC_0861

 

Viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen,

(baking)Barbarine

 

Das könnte dir auch schmecken:

Topfen-Gugelhupf mit Zwetschken

Wie ihr schon mitbekommen habt: Bakingbarbarine ist im Gugelhupf-Fieber. Nach der Reihe wird die Gugelhupfform zu 100 % ausgelastet, neue Formen zugelegt und Ideen für Rezepte gesammelt. Zum Glück helft ihr mir bei der Ideensammlung auf Instagram unter #gugelhupffürbakingbarbarine. Worauf ihr euch schon freuen könnt: Mohn, Buttermilch, Heidelbeeren, Topfen.. Alles wird ausprobiert. 🙂 Doch den […]

Read More

Mohnkranz mit Zwetschken-Marmelade

Am Sonntag hatte ich die Ehre bei der lieben Laura von thebakery2go Gast zu sein. Sie ist eine tolle Backfee und mit ihren zarten 15 Jahren gerade in England in einem Internat und quasi auf Backentzug. Während sie nun ohne Backofen, Rührgerät und Spritztülle im Vereinigten Königreich auskommen muss, habe ich die Ehre auf Ihrem Blog Gast zu […]

Read More

Herbstfrüchte- Nuss-Crumble mit Zimt-Frozen-Joghurt-Topping

Ich sollte euch etwas verraten. Jetzt ist es nämlich noch früh genug! Früh genug, um euch zu überlegen, ob ihr den Blog weiterlesen wollt. Also in Zukunft. Um genauer zu werden: in der Vorweihnachtszeit.. Vielleicht sollte ich mich etwas klarer ausdrücken: in der VOR-Vorweihnachtszeit. 😉 Ich bin nämlich ein Weihnachts-/Advent-Freak. Ich liiiiiiiiebe Advent! Ich liebe […]

Read More

Heidelbeer-Schnecken

YEAH, ich hab mir eine Traumwoche für einen Urlaub ausgesucht! Bei dieser Hitze sinkt die Konzentrationsfähigkeit bekanntlich gegen null, da ist ein Sprung in den Schwimmteich eine willkommene Abkühlung. Und wenn ich mich nicht gerade abkühle, dann backe ich. Und ich hab wieder ein Traum-Rezept entdeckt und hab es mit meiner Lieblingsbeere kombiniert.

Der Vorteil bei diesem Rezept: es ist kein Germ-(Hefe-)Teig, sondern ein Topfenteig. Und keiner merkt den Unterschied. Wartezeit ade! Nun, ich bleib meinem Topfen treu und verwende ihn nun auch als Germteig-Alternative.

 

Aber nun zum Rezept:

Heidelbeer-Schnecken (136)

Rezept:

(für ca. 2 Auflaufformen)
500 g Mehl
1 Pkg Backpulver
100 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
250 g Topfen
75 ml Milch
75 ml Öl

4 EL Schwarze Ribisel-Marmelade (bzw. Blaubeer-Marmelade)
2 EL Ribiselmarmelade (Johannisbeer-Marmelade)
150 g Heidelbeeren (Blaubeeren)
50 g weiße Schokolade

100 g weiße Kuvertüre (oder Schokolade) für den Guss

Heidelbeer-Schnecken (145)

Zubereitung:

1) Topfen, Milch und Öl mit Zucker und Vanillezucker gut mit dem Handmixer verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und dazugeben, kurz weitermixen, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.

2) Den Ofen auf 170 Grad vorheizen und die Auflaufformen einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 30 x 50 cm) ausrollen. Die beiden Marmeladen auf dem ausgerollten Teig verteilen, am Rand etwas frei lassen. Die Heidelbeeren gleichmäßig verteilen und darauf die in kleine Stücke gehackte weiße Schokolade streuen.

3) Nun das Ganze von der Längsseite her aufrollen und in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden. Die Rollen in die gefettete Backform einschichten. Nun im vorgeheizten Ofen ca. 25-30 Minuten backen. Abkühlen lassen. Währenddessen die weiße Kuvertüre schmelzen lassen und damit die Heidelbeer-Schnecken verzieren.

 

DAS REZEPT PRAKTISCH ZUM DOWNLOAD: Heidelbeer-Schnecken

 

Heidelbeer-Schnecken (137)

Heidelbeer-Schnecken (142)

Heidelbeer-Schnecken (129)

Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken!

Eure (baking)Barbarine

Sommerliche Fruchtschnitten

Der Garten ist voller Beeren und lädt in jeder Ecke zum Naschen ein. Dasselbe Szenario in jedem Supermarkt, auf jedem Wochenmarkt, an jedem Obststand am Straßenrand.

GREIFT ZU! Es lassen sich im Sommer unglaublich viele Leckereien mit regionalen und saisonalem Obst zaubern. Wenn da nicht ein Haken wäre (oder mehrere):

keine Lust in der Küche zu stehen weil lieber am Baden, zu heiß, zu wenig Zeit ..

Obst-Pastry (10)-2

Dann kommt jetzt das Zauberrezept mit vielen Vorteilen:

  • geht ratzfatz
  • und easy peasy
  • macht optisch was her
  • variabel – man kann fast jedes Obst verwenden, dass man zuhause hat
  • guter Resteverwerter (Obst, das droht demnächst schlecht zu werden)
  • UND: DAS SCHMEEEECKT!

Obstschnitte

Eigentlich ist es übertrieben es “Rezept” zu nennen. Man muss nämlich eigentlich nichts anderes machen als Pudding kochen. Also:

Zubereitung:

1) 1, 5 Packungen Pudding mit 500 ml Milch und 3 Esslöffel Zucker zubereiten und etwas auskühlen lassen. Ich hab einen Kokospudding verwendet. Vanillepudding geht genauso.

2) Blätterteig ausbreiten, Pudding drauf

3) Früchte und Beeren verteilen. Ich hatte Walderdbeeren, Ribiseln (Johannisbeeren), Himbeeren, Thai-Beeren, Marillen und Nektarine.

4) Ab in den Ofen bei 170 Grad. Der Blätterteig sollte leicht bräunlich und knusprig sein (ca. 20-30 Min.).

Obst-Pastry (12)

 

Obst-Pastry (21)

Schwupsdiwups ist es auch schon fertig, das Meisterstück 🙂 Schmeckt eigentlich nur frisch wirklich wirklich wirklich gut (so ein Pech). 😉  Wie es halt so ist mit Blätterteig. Aber ich kann euch versichern: so schnell wie die Zubereitung ist, so schnell wird er auch verspeist!

 

Lasst es euch schmecken,

(Baking)Barbarine

Translate »